Deiters

Ex-Bürgermeister Borghorst: „Immer gerne Karneval gefeiert”

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:
nackse-bild
Manny Walter, Leo Damm (v.r.) und Peter Hellebrandt (l.) zeichneten Andreas Borghorst mit dem Nacksenorden aus. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. Andreas Borghorst ist der neue Träger des Nacksenordens und reiht sich in die Riege der „Vollblut-Karnevalisten” der Stadt Geilenkirchen.

Das Komitee Geilenkirchener Karnevalsgesellschaften (KGKG) hatte einstimmig beschlossen, den ehemaligen Bürgermeister der Stadt Geilenkirchen mit der höchsten närrischen Auszeichnung im Stadtgebiet, die alljährlich nur einmal verliehen wird, zu ehren. Stadtpräsident Peter Hellebrandt, seine Amtskollegen Leo Damm (Immenwauweiler) und Manny Walter (Würmer Wenk) nahmen die Auszeichnung gemeinsam vor.

Hellebrandt ging kurz auf den Lebenslauf des neuen Nacksenordenträgers ein: „Am 14. Februar 1961 in Mülheim/Ruhr geboren besuchte er dort Grundschule und Gymnasium.” Die Wege führten Borghorst über Regensburg und Bochum nach Geilenkirchen wo er 1995 „seine Birgit” heiratete. Drei Söhne gingen aus seiner Ehe hervor.

Von 1992 bis 2004 war Andreas Borghorst Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft und von 2004 bis 2009 Bürgermeister von Geilenkirchen. „Seitdem ist er Hausmann - Andreas B. Hausmann”, merkte Peter Hellebrandt an und weiter: „Wir haben Andreas immer als Freund des Karnevals kennengelernt.” Leo Damm meldete sich zu Wort: „Andreas hat das Brauchtum immer hofiert” und zu Borghorst gewandt. „Du gehörst weiter zu uns.”

Der neue Nacksenordenträger ergriff auch kurz das Wort. „Ich nehme den Orden mit großer Dankbarkeit entgegen. Ich habe immer gerne Karneval gefeiert und hier viele Freunde gewonnen - über den Aschermittwoch hinaus.” Mit einem dreifachen „Jellekerke Alaaf” ließen die Besucher den neuen Träger des Nacksenordens hochleben.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert