Deiters

Diese neue KG hat bereits lange jecke Tradition

Von: Dirk Müller
Letzte Aktualisierung:
Enne Alleen-bu
Die komplette Karnevalsgesellschaft Funken blau-wiess Enne Alleen: Heinz Hartmann. Foto: Dirk Müller

Stolberg. Seit Mittwochabend ist die Kupferstadt um eine Karnevalsgesellschaft reicher. Beeindruckend und stimmungsvoll war der Einmarsch der „Funken blau-wiess KG Enne Alleen van 2010 n.n.e.V. (noch nicht eingetragener Verein)” in der Gaststätte „Postwagen”, und viele Jecken jubelten der neugegründeten Gesellschaft zu. Stolbergs jüngster Karnevals-noch-nicht-Verein rückte gleich geschlossen mit all seinen aktiven und inaktiven Mitgliedern an; er besteht aus dem Gründungsmitglied: Heinz Hartmann.

„Viele von Euch denken vielleicht, ich sei ein hochgradig bekloppter Karnevalist, der jetzt völlig am Rad dreht. Dem möchte ich entgegenhalten: Das stimmt!”, erklärte Hartmann zu Beginn der Präsentation seiner Ein-Mann-KG.

Er ist von klein auf begeisterter Fan der Narretei, langjähriges Mitglied der Ersten Großen Karnevalsgesellschaft 1929 e.V. und als solches an Kompromisse innerhalb des Vereinslebens gewöhnt, die ihm aber manchmal bitter aufstoßen. „Darauf gab es für mich nur eine karnevalistische Antwort: Die Gründung meiner eigenen KG, in der ich das Sagen habe und mich keinerlei Zwängen unterwerfen brauche”, berichtete Hartmann augenzwinkernd.

Er betonte, dem Elferrat der Ersten Großen weiterhin treu zu bleiben, da die neue KG Enne Alleen lediglich eine Ergänzung seiner Karnevalsaktivitäten sei. „Große Gesellschaften werfen ihre Schatten voraus”, sprach der schelmische Präsident der Funken blau-wiess, erklärte kurzerhand die Gaststätte zum Wachlokal der neuen KG und nahm das Wachhäuschen der Ersten Großen „ohne Waffengewalt” ein.

Die noch jungen Funken blau-wiess Enne Alleen haben bedeutende Pläne für die Zukunft. Ihr Mitglied, Vorsitzender, Elferrat und Garde der KG, Hartmann, beschäftigt sich bereits mit der Idee, dass alle kupferstädter Karnevalsgesellschaften künftig reihum den Stadtprinzen stellen sollen: „Den Funken blau-wiess ist es natürlich bewusst, dass sich eine neugegründete KG wohl erst einmal hinten anstellen muss. Dafür werden wir uns in den eigenen Reihen sicherlich schnell einig, wer aus unserer KG Prinz wird.”

Außerdem plant Hartmann - vielfach als „ne Stolberjer Till” umjubelter Büttenredner - schon in der nächsten Session mit den gesamten Funken blau-wiess in die Bütt zu steigen.

Die feierliche Gründungszeremonie beendete er mit den Worten, die zum Motto der KG taugen: „Karneval ist, wenn man trotzdem lacht.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert