Aachen - Die 4 Amigos: Authentisch, ehrlich und bodenständig

FuPa Freisteller Logo

Die 4 Amigos: Authentisch, ehrlich und bodenständig

Von: Gerd Simons
Letzte Aktualisierung:
16193405.jpg
Jubiläumskonzert im Cafe Madrid: Stefan Beuel, René Brandt, Dietmar Ritterbecks und Uwe Brandt (von links) sorgen inzwischen seit 22 Jahren mit leicht wechselnder Besetzung für tolle Stimmung – am Rosenmontag auch auf einem eigenen Wagen. Foto: Andreas Steindl

Aachen. Die Stimmungsgaranten 4 Amigos sind wie der Dom, das Rathaus, Kaiser Karl, Alemannia Aachen und der CHIO untrennbar mit der Kaiserstadt Aachen verbunden.

Überall, wo Uwe Brandt, René Brandt, Dietmar Ritterbecks, Stefan Beuel und Techniker Jürgen Vreydal als unverzichtbares fünftes Mitglied im Kollektiv auftauchen und ihre Lieder intonieren, schnellt das Stimmungsbarometer in den roten Bereich – und es gibt für die Gäste im Saal kein Halten. In diesem Jahr feiert das Quartett seinen 2x11. Geburtstag und toppt auch in dieser Session die bisherig hohe Popularität.

„Es ist erstaunlich, dass 22 Jahre schon rum sind und auch erstaunlich für uns, dass wir immer noch so herzlich empfangen werden; wir freuen uns extrem darüber“, sinniert Uwe Brandt, gemeinsam mit seinem Bruder René Gründungsmitglied. „Ich finde es toll, dass uns das Ganze immer noch so viel Spaß macht, wir viel Lust auf die 4 Amigos haben und bei Auftritten der Funke zwischen uns und dem Publikum sehr schnell überspringt. Das ist unsere Triebfeder“, ergänzt Stefan Beuel.

Die vier Öcher Jonge können auch nach 22 Jahren immer noch ihre Lieder hören, weil sie sich außerhalb jeder Karnevalssession rar machen und nicht auf jedem Straßen-, Grill- oder Gartenfest auftreten. Die positive Spannung bleibt erhalten. Die Session beginne für sie mit der Prinzenproklamation und sie seien immer noch überrascht, dass bei der bloßen Ankündigung ihres Namens ein Raunen durch den Saal gehe und das Auditorium sie sehen und die bekannten, aber auch neue Lieder hören möchte, ist René Brandt beeindruckt.

Auf der Suche nach den Gründen für die immer noch steigende Popularität der vier Sänger aus dem Ostviertel wird man schnell fündig. „Wir sind authentisch, ehrlich, bodenständig, wir haben Spaß an dem, was wir machen. Wir sind auch im Privatleben Freunde, die Zeit miteinander verbringen“, erläutert René Brandt. Hinzu kommt der Ehrgeiz der vier Sänger, sich immer wieder zu hinterfragen, an alten wie neuen Songs zu arbeiten, regelmäßig intensiv zu proben und nicht auf den bisherigen Lorbeeren auszuruhen.

Die 4 Amigos sind echte Öcher, tragen das Herz auf der Zunge, sind heimatverbunden und begegnen den Partygästen, die bei ihren Auftritten ihre Lieder textsicher und lauthals mitsingen, immer auf Augenhöhe. Die 4 Amigos sprechen mit ihren Lieder vom Teenager bis zu den Senioren viele Generationen an; das macht die 4 Amigos stolz.

Die Gruppe stammt aus der Tropi-Garde, hat im Pfarrkarneval von St. Josef das „Laufen“ gelernt und fühlt sich den „Tropis“ bis heute eng verbunden. Uwe, René und Elmar Brandt sowie Ägid Lennartz haben vor 22 Jahren bei einer internen Tropi-Feier am Veilchendienstag alles, was während der Session passiert war, musikalisch durch den Kakao gezogen. Da existierte auch schon das Grundprinzip der 4 Amigos, auf eine bekannte Melodie einen neuen Text in lupenreinem Öcher Platt zu schreiben. Dann wurde als Konzept die Grundidee geboren, dass vier Jungs aus dem Ostviertel plötzlich eine „Weltkarriere“ starten. Das kam so gut an, dass sie schon bald bei den Kostümsitzungen der Tropis auftraten – damals mit ständigem Kleiderwechsel hinter einem schwarzen Vorhang. „Zunächst haben wir die Texte der Aachener Liedertafel umgemodelt und dazu bekannte Melodien benutzt. Später kamen dann eigene Texte hinzu, die Federführend von René und mir verfasst werden“, so Uwe Brandt weiter.

Beliebtes Relikt

Ein Relikt aus dieser Zeit ist der Klassiker „Alaaf d‘r Öcher Schäng“, der aus dem Text „Alaaf et Öcher Schängchen“ entstanden ist.

Auf die Zukunft angesprochen geben die vier Protagonisten ein klares Statement ab. „Wir sind sehr selbstkritisch und hinterfragen immer wieder unseren Stellenwert in Aachen“, fügt Uwe Brandt zu. „Wenn wir irgendwann den Eindruck haben, dass die Leute uns nicht mehr mögen und man uns nicht mehr hören möchte, dann würden wir konsequent das Buch schließen.“ Danach sieht es derzeit nicht aus, denn die 4 Amigos sind eine wichtige und populäre Säule im Öcher Fastelovvend. Am kommenden Rosenmontag werden sie erstmals auf einem eigenen Wagen am Rosenmontagszug (Nr. 104) teilnehmen und während der gesamten Wegstrecke live singen – so wie sie es seit 22 Jahren auf Aachens Bühnen zelebrieren.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert