Deiters

Das Beste aus Monschau auf der Bühne

Von: M. S.
Letzte Aktualisierung:
altmonschau-bu
Die TuRa-Tanzgruppen „Lilliputs” und „Rainbow- Kids” eroberten in malerischen Kostümen aus Gestalten der Musicals „König der Löwen” und „Dschungelbuch” die Herzen des Publikums im Sturm. Da spendierten AG-Vorsitzender Alexander Lenders und Sitzungspräsident Georg Kaulen (hintere Reihe, von rechts) dem spritzigen Nachwuchsballett gern leckeres Naschwerk. Foto: Manfred Schmitz

Monschau. Der Schlager von den „99 Luftballons” passte recht ins Bild. Denn just ebenso viele Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft „Alt Monschau” waren jetzt ins Bischof-Vogt-Haus gekommen, um miteinander tüchtig „Fastelovend ze fiere”.

Und da schwebten, statt der im Hit besungenen 99 bunten Ballons, zur Freude aller farbenfroh kostümierten Jecken gleich 1500 luftgefüllte Kugeln durch den Raum. Schließlich weiß die Arbeitsgemeinschaft aus guter Erfahrung, welche Rahmenbedingungen sich ihre Senioren zum unbeschwerten karnevalistischen Miteinander wünschen!

„Alt Monschau”-Vorsitzender Alexander Lenders hieß die Gäste, unter ihnen die Damen weit in der Überzahl, „in Monschaus Gürzenich herzlich willkommen”. Zuvor hatte die Band „Starlight Projekt” - Thomas und Andreas Banowski und Kai Bögelsack - die Besucher mit flotten Klängen rasch in Schunkelstimmung gebracht. Solist Christian Waldeck sang bekannte und beliebte rheinische Fastnachtslieder - vom Eigelstein, „Blömscher för de al Frau Schmitz” oder vom „Heimweh nach Monsche”.

Moderator eines geselligen Nachmittages war Sitzungspräsident Georg Kaulen. der Monschauer Ortsvorsteher führte seine „lieben älteren Monschauer Jecken” durch ein dreistündiges Unterhaltungsprogramm. Es war dies eine gute Mischung aus „The best ofÉ” zwei sessionalen Veranstaltungen, die im Verlauf der aktuellen Faschingskampagne bereits über die Bühne des Bischof-Vogt-Hauses gingen, der Mütterkaffee und der Karneval der Monschauer Vereine.

Confrencier Kaulen begrüßte unter den Erschienenen auch Tobias I. (Schell), die amtierende Majestät der Bürgerschützen Montjoie, der die Königskette von seinem Vater Lutz übernommen hatte.

„Um den Nachwuchs der TuRa Monschau ist es gut bestellt”, lautete das einhelliges Urteil der Zuschauer nach herzerfrischenden Auftritten der Tanzgruppen „Lilliputs” und „Rainbow- Kids”. Sie interpretierten, nach kürzlich geprobtem Repertoire aus Walt Disneys „Tanz-Express”, beeindruckende Ausschnitte aus den exotischen Musicals „König der Löwen” und dem „Dschungelbuch”. Die Lilliputs werden choreografisch von Victoria Evers und Edith Breidenich betreut, die Regenbogenkinder von Julia Bäumler, Kristina Breidenich und Iris Nießen. Als Lohn für die umjubelten Darbietungen der charmanten Interpreten sparten Lenders und Kaulen nicht mit leckerem Naschwerk.

Dann ging es Schlag auf Schlag: Lutz Schell stieg als „De Trööt” in die Bütt und erntete Lachsalven für Komik und Witz als Trompeter. Bettina Gonnermann und Karina Böhmer trafen sich zum heiteren Frühstück. Heinz Mertens trat gleich zweimal auf; als gefeierter Rentner in der Bütt und im Zwiegespräch mit einem „anderen Finister” (Dieter Gillessen). Karina Böhmer und Kristina Costa stellten sich im Sketch „Ungeschickt” an, dafür kamen sie im Publikum ausgezeichnet an.

Ebenfalls mit herzlichem Beifall bedacht wurden Helga Janke-Offermann und Heike Böhmer; sie probten mit spritzigen Dialogen einen originellen „Konfessionswechsel”. „Märchenhafte Auftritte” temperamentvoller Ensembles, lustige Zwiegespräche, Karl Allgeiers originelle Einlage als „Öcher Jong” und die Tanzeinstudierung „Super jeile Zick” krönten das Finale einer erneut von den Besuchern einhellig positiv aufgenommenen karnevalistischen Sitzung der Arbeitsgemeinschaft Alt Monschau.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert