Deiters

Blau und Weiß, wie lieb ich dich!

Von: MD
Letzte Aktualisierung:
k-biebesse-bu
Die Showtanzgruppe der KG begeisterte auch bei der Kostümsitzung der Höfener Biebesse das Publikum. Foto: Monika Dosquet

Höfen. Die Kostümsitzung der KG „Biebesse” Höfen ist am Samstagabend ein weiterer Höhepunkt im närrischen Terminkalender der Karnevalisten des Ortes gewesen. Die Veranstaltung war mal wieder bis zum letzten Platz ausgebucht, als die Aktiven der KG zur „Biebes-Hymne” auf die Bühne zogen.

Die fast 150 Uniformierten in ihren blau-weißen Uniformen boten dabei sicherlich ein imposantes Bild. Und in der Mitte, von der Prinzengarde eskortiert, das diesjährige Dreigestirn Prinz Frank I. (Frank Call) mit seiner Lieblichkeit Jungfrau Roberta I. (Robert Jakobs) und der Deftigkeit Bauer Thomas I. (Thomas Rader).

Die drei Herrscher über Höfens Narrenvolk verkündeten dann auch sofort, nach altem Brauch, ihre Gesetze, die bis Aschermittwoch penibel genau einzuhalten sind. Prinz Frank I. legte Wert auf die Begrüßung des Dreigestirns bei gemeinsamen Auftritten mit „Dreigestirn Alaaf”. Die fußballbegeisterte Jungfrau Roberta I. wies ihre Untertanen indessen an, die Feindschaft unter Bayern-, Gladbach- und Schalke-Fans bis Aschermittwoch - und zwar nur bis dahin - ruhen zu lassen.

Bauer Thomas I. setzte noch einen drauf und verlangte von den bisherigen Dreigestirnen, die alle unterschiedlichen Fußball-Fangemeinden angehören, während der Seniorensitzung das Schalkelied „Blau und Weiß wie lieb ich dich” auswendig vorzutragen. „Das ist das Gleiche, als wenn ein Höfener singen müsste: Kalterherberg wie lieb ich dich”, so Conférencier Christoph Rader, anerkannter FC Köln- Fan, der wie immer seiner Rolle als Moderator perfekt gerecht wurde.

Eefelbuur und Schmitz-Backes

Das anschließende Marathon Programm wurde sowohl von auswärtigen Größen des Karnevals als auch von einheimischen Naturtalenten gestaltet. Die Kategorie Tanz ist ein besonderes „Aushängeschild” der KG „Biebesse”. Seien es die Kindergarde, die Jugendshowtanzgruppe oder die Twister als personifizierte Wirbelstürme, jede noch so schwierige Akrobatik oder noch so temperamentvolle Schrittfolge - alles kein Problem!

Aber auch die Solotänzerinnen begeisterten das Publikum mit ihren flotten aber auch sehr anmutigen Mariechentänzen. Solotanzmariechen Evelyn Kaulartz präsentierte eine sportliche Kür mit vielen Schwierigkeitsgraden. Diana Roder, neues Tanzmariechen der KG, überzeugte wieder einmal bei ihrem bisher zweiten großen Auftritt. Sie feierte am Samstagabend ihren 18. Geburtstag nicht bei einer so genannten „Volljährigkeitsfete”, sondern vor großem Publikum und eben ganz anders als Gleichaltrige.

Büttenreden sind das Salz in der Suppe einer jeden Kappensitzung und runden ein gutes Programm ab. Christoph Nellessen, Eifeler karnevalistisches Urgestein aus Rurberg, berichtete als „Ne Efelbuur„” von „Gott und der Welt” aus Sicht eines Bauern. Eine gelungene Mischung aus Büttenrede und Comedy-Zauberei präsentierte „Schmitz Backes”, alias Michael Backes aus Nettetal.

Es folgten Frank Schmiddem, Kommandant der Prinzengarde als „Dr. Bruetmann”, mit Geschichten aus „aller Welt” wie beispielsweise Kesternich, Höfen und Aachen, der Metropole des Westens und die „Erdnuss” Stefan van den Eertwegh, der als Verwandlungskünstler und Entertainer die Zuschauer zu wahren Lachsalven hinriss.

Bevor nun die Musikgruppe „De Pöngele” aus Alsdorf das Programm mit ihren Stimmungsliedern abrundete, begeisterte noch die Showtanzgruppe der KG Biebesse Höfen mit einem rasanten Tanz durch die Musikgeschichte von Mozarts kleiner Nachtmusik bis hin zur Queen-Hymne „We will rock you”.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert