Aachen - Ball der Mariechen: Nicole Thieme von der KG Lemonas ist siegreich

Ball der Mariechen: Nicole Thieme von der KG Lemonas ist siegreich

Von: tis
Letzte Aktualisierung:
mariechen_bu
Freuten sich über einen gelungenen Ball: AAK-Präsident Wilm Lürken (von links nach rechts), die platzierten Paare, Prinz Thomas I. und Organisatorin Nicole Dincer beim Ball der Mariechen. Foto: Martin Ratajczak

Aachen. Prinz Thomas I. hat so einige Lieder im Repertoire. Fast scheint es so, als habe er für jede Situation das Passende parat. So verwundert es nicht, dass er „Du Leckerchen” auf der Bühne des Eurogress präsentierte, nachdem 24 Einzelmariechen ihr Bestes gegeben hatten.

Beim diesjährigen Ball der Mariechen verzückte die am Vorabend proklamierte Tollität auch die sieben Tanzpaare und die Organisatoren des Abends.

„Der Ball der Mariechen ist für Aachen längst zu einem großem Ereignis geworden”, sagte Wilm Lürken, Präsident des Ausschuss Aachener Karneval und „Mariechenvater”, der sich mit den Vorstellungen sehr zufrieden zeigte.

Ihr Debüt gaben dabei sieben Mariechen und zwei Paare. Über die Elsässer-Kinder- und Jugendmariechenbälle als „Qualifikationsturnier”, wie Lürken es bezeichnete hatten sich zudem sieben Showtanzgruppen in den Reigen der Tänzer eingereiht, um die spannungsgeladene Atmosphäre aufzulockern.

Doch Thomas I. entzückte im ausverkauften Eurogress nicht nur mit seiner Gesangseinlage. Nach der Siegerehrung tanzte er außer Wertung mit Ball-Chefin Nicole Dincer zu den Klängen der Börjerwehr-Ballkapelle über die Bühne, weil sowohl das Siegerpaar Inga und Sonny als auch das Siegermariechen Nicole Thieme wegen leichter Zerrungen keinen Ehrentanz zeigen konnten.

Auffallend war in diesem Jahr, dass die Darbietungen nicht so stark von sportlicher Leistung geprägt waren, sondern vielmehr von eleganter und graziler, fast spielerischer Leichtigkeit.

„Man geht wieder zum karnevalisitsch wertvollen Gardetanz über, der allerdings auch schwieriger ist”, sagt Kurt Rehberg vom Team der den Ball ausrichtenden Narrenzunft.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert