Deiters

Auch Maria Hilf zeigt sich von der jecken Seite

Von: hama
Letzte Aktualisierung:
k-kloster-gang-foto
Dann machen wir auch ein Foto: Drei Teufel bei der BSG-Sitzung in Gangelt. Foto: Karl-Heinz Hamacher

Gangelt. Beste Stimmung hat wieder im Saal der Gangelter Einrichtungen „Maria Hilf” geherrscht, als die Betriebssportgruppe (BSG) zur 22. Auflage des hausinternen Karnevals geladen hatte. Da sollte es doch nichts ausmachen, wenn von 16 Programmpunkten einer ausfällt.

Und ob das was ausmachte, denn es war ausgerechnet Ohlenforst „Lämp”, den eine Diarrhöe zwar nicht ans Bett fesselte, aber ihn im Zimmer daneben festhielt.

Trotzdem gelang es dem Sitzungspräsidenten, Josef Aretz, diesmal in einem niederländischen Gewand, die Stimmung hoch zu halten. Er konnte auf viele Kräfte aus dem Haus zurückgreifen. Mit „Echte Fründe stond zusamme” begannen Josef Aretz und „Hotte” den musikalischen Teil, der sich mit Sketchen, Büttenreden und Tänzen abwechselte. Prinz der BSG ist in diesem Jahr Olli Thelen, der seinen Hofstaat aus Verwaltungsmitarbeitern in Babykostümen rekrutierte.

Natürlich bekam in der Antrittrede von Prinz Olli Geschäftsführer Dieter Erfurth die eine oder andere Spitze ab. Prinz Olaf II. und seine Lieblichkeit Sandra gaben sich als Abordnung der KG Muhrepenn mit Präsident Willi Babel an der Spitze die Ehre. Im Elferrat konnte Josef Aretz zahlreiche Mitarbeiter der Gangelter Einrichtungen begrüßen. Einer von ihnen, der ansonsten immer ein Stimmungsgarant ist, gehört diesmal zum Gefolge von Olaf II.

Klaus Dahlmanns ließ es sich aber nicht nehmen, zum Mikrofon zu greifen und einen Karnevalshit zum Besten zu geben. Richtig voll wurde die Bühne, als zur KG Muhrepenn auch noch die Freunde der KG Venn, dem Ort wo Josef Aretz arbeitet, in Mannschaftsstärke anrückten. Ein herzerfrischendes Männerballett, das „Alsdörp-Trio” sowie zwei Showtanzgruppen aus Birgden rundeten ein gelungenes Programm ab. Und, so ging die frohe Kunde durch den Saal, „Lämp” geht es besser.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert