Am Rosenmontag hat der Prinz Geburtstag

Letzte Aktualisierung:
amskbu
Zum Dank: AMSK-Präsident Edi Vondenhoff (r.) überreicht den „Meerster Grielächer” an Ellen Konen, den Verdienstorden erhielt Brigitte Friebe (l.); in der Mitte das kommende Merksteiner Dreigestirn. Foto: W. Sevenich

Herzogenrath. Der Ausschuss Merksteiner Straßenkarneval (AMSK) zeichnet beim Ordenfest viele verdiente Mitglieder aus, und das neue Dreigestirn erntet die ersten Lachsalven.

Schon der Einmarsch brachte närrische Hochstimmung. Vorsitzender Edi Vondenhoff freute sich über die tolle Resonanz und hieß zahlreiche Ratsvertreter, den AKK-Vorsitzenden Willi Hippeli mit dem Kohlscheider Dreigestirn und Ägidius Zimmermann als Verbandsvertreter willkommen.

Für das Prinzenpaar 2009/2010, Prinz Klaus I. und seine Mannschaft, gab es von allen Seiten Dankes- und Lobesworte und als krönenden Abschluss einen Tanz der KG Sandhöpper.

Erster Höhepunkt war die Verleihung des Verdienstordens an Brigitte Friebe. Seit 1975 ist sie Mitglied im Trompetenzug der KG Wörmscher Sandhöpper, später im Trompetenzug der Merksteiner Narrenzunft. Seit 2001 unterstützt sie den Merksteiner Karneval und wurde jetzt für ihre Anstrengungen besonders im Bereich Jugendarbeit ausgezeichnet.

Die höchste Auszeichnung des AMSK, den „Meerster Grielächer”, erhielt der Damenturnverein SV Concordia Merkstein. Prominentester Träger ist der ehemalige Landrat Carl Meulenbergh.

Seit 1964 nimmt der Verein aus Spaß an der Freud´ mit zauberhaften Motiven am Rosenmontagszug in Merkstein teil. Vorsitzende Ellen Konen nahm unter Beifall den Orden entgegen. Bevor Entertainer Hape Jonen, das TSC-Tanzmariechen Melanie, „Enne ärme Ehemann sing Frouw”, „Enne ärme Ehemann” sowie die „Dancefire” für allerbeste närrische Stimmung sorgten, stand das künftige Merksteiner Dreigestirn im Mittelpunkt.

Es sorgte für prächtige Laune, erntete reichlich Szenenapplaus und schließlich stehende Ovationen. Auch Edi Vondenhoff und Ronny Offermann hatten die Lacher auf ihrer Seite, als sie locker die Eckdaten der Neuen präsentierten.

Etwa, dass am Rosenmontag, 7. März, Prinz Oliver I. (Fürpeil) seinen 40. Geburtstag feiert. Bauer Wilfried (Rösner), Jahrgang 52, ist im Gegensatz zu seinem Sternzeichen Widder ein Mensch der Harmonie, hat immer gute Laune und lacht gerne. Jungfrau Josi (Josef Mevissen) ist echter Alt-Merksteiner. Am 28. Februar 1952 erblickte er in der Südstraße - heute Willibrordstraße - das Licht der Welt.

Auch wenn es ihn stört, dass sein Geburtstag noch nie auf einen Rosenmontag gefallen ist, hat er immerhin an seinem Wiegenfest am Karnevalssamstag 1976 seine Frau Anneliese kennengelernt. Das Dreigestirn ist also hinreichend vom närrischen Bazillus befallen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert