Deiters

Alkoholfrei feiern im Königkeller

Von: ju
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Gerade zu Karneval ist die Versuchung unter Kindern und Jugendlichen groß, nach Alkohol zu greifen. Diese Gefahr kennt natürlich auch das Jugendamt der Stadt Aachen und bietet deshalb den jüngeren Jecken einen Platz zum alkoholfreien Feiern - in diesem Jahr erstmalig im Königkeller.

In den vergangenen Jahren hatte diese Party immer in der - sonst geschlossenen - Bushofunterführung stattgefunden. Damit ist nun Schluss: „Der Königkeller bietet Kindern und Jugendlichen ein fetengerechteres Ambiente”, sagt Elke Münich, Leiterin des städtischen Fachbereich Kinder, Jugend und Schule. Und: „Das war im Bushof einfach nicht gegeben, es war sehr zugig. Hier ist es eine richtige Disco. Wir denken, dass unsere Besucher da richtig Spaß haben werden.”

Seit 1996 bietet das Jugendamt den bis zu 1000 Besuchern die Karnevalsparty im Bushof. „Die Resonanz war bisher immer sehr gut”, sagt Münich. „Aber bei schlechtem Wetter sind die Kinder und Jugendlichen oft nicht lange geblieben. Das kann ich gut nachvollziehen, wenn es kalt ist oder regnet. Aber im Königkeller können wir schlechtes Wetter ja ausschließen.” Bis zu 600 Personen passen in das Kellergewölbe.

Der Malteser Hilfsdienst und professionelle Sicherheitskräfte achten streng darauf, dass kein Alkohol mit hineingeschmuggelt wird. Statt dessen gibt es Softdrinks für einen Euro und Energy Drinks für zwei Euro. Für die Musik sorgt DJ Mr. Magic, der auch in der Disco B9 auflegt. Und der lässt sowohl R´n´B und Charts als auch Karnevalsmusik laufen. Auch Elke Münich ist gespannt darauf, wie die neue Location ankommt: „Ich möchte die Fettdonnerstagsfete miterleben. Nicht die ganze Zeit, aber ich möchte mir schon ein Bild machen, wie die Kinder und Jugendlichen das annehmen.”

Die Königkeller-Adresse lautet Gasborn 5-10. Einlass ist am Fettdonnerstag ab 13 Uhr, die Party soll rund fünf Stunden dauern. Der Eintritt ist frei!

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert