Aachen - Rahmenprogramm stimmt auf Karlspreis ein

Rahmenprogramm stimmt auf Karlspreis ein

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Zum 22. Mal haben die Stadt Aachen und die Karlspreisstiftung im Vorfeld der Verleihung ein umfangreiches Programm zusammengestellt, das die Aachener auf den Karlspreis einstimmen soll.

Es beginnt vier Wochen vor der Karlspreisverleihung und umfasst rund 40 verschiedene Programmpunkte, Projekte und Auftritte. Jean-Claude Trichet selbst und Frankreich mit seiner reichen und vielfältigen Kultur stehen im Zentrum des diesjährigen Rahmenprogramms.

Darüber hinaus werden aktuelle Herausforderungen und Zukunftsfragen der Europapolitik sowie der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion aufgegriffen.

Am Vortag der Karlspreisverleihung findet traditionell das Karlspreis-Europa-Forum statt - diesmal unter dem Titel „Herausforderungen im Zeichen der Krise”. Ebenso traditionell auch das große „Karlspreis LIVE” auf dem Katschhof, das musikalische, lebendige und kulinarische Fest für alle Aachener.

Hier wird der designierte Karlspreisträger Jean-Claude Trichet am Vorabend der Preisverleihung einen Gruß an die Aachener richten und seine ersten Eindrücke von Aachen schildern.

Alle Termine des Karlspreisrahmenprogramms findet man digital unter http://www.aachen.de/karlspreis sowie ab sofort auch in Form einer Broschüre an allen üblichen öffentlichen Auslagestellen in der Stadt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert