Rahmenprogramm soll Aachener auf den Karlspreis einstimmen

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Zur diesjährigen Karlspreisverleihung ist wieder ein umfassendes kulturelles Rahmenprogramm geplant.

Das Programm beginnt knapp vier Wochen vor der Karlspreisverleihung und umfasst rund 40 verschiedene Programmpunkte, Projekte und Auftritte. Donald Tusk selbst und die Republik Polen mit ihrer reichen und vielfältigen Kultur stehen natürlich im Zentrum des diesjährigen Rahmenprogramms.

Darüber hinaus werden aktuelle Herausforderungen und Zukunftsfragen der Europäischen Union aufgegriffen. Die Schwerpunktthemen reichen anno 2010 von der aktuellen Europapolitik über das Thema „Polen in Europa” bis hin zu interessanten Lesungen, Aufführungen, Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen zur mittelosteuropäischen und polnischen Kultur.

Am Vortag der Karlspreisverleihung findet traditionell das Karlspreis-Europa-Forum statt - diesmal unter dem Titel „Die Integration vertiefen - Europas Stärken nutzen”. Ebenso traditionell auch das große „Karlspreis LIVE” auf dem Katschhof, das musikalische, lebendige und kulinarische Fest für alle Aachener. Hier wird der designierte Karlspreisträger Donald Tusk am Vorabend der Preisverleihung einen Gruß an die Aachener richten und seine ersten Eindrücke von Aachen schildern.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert