Jecke lassen „Katze” endlich aus dem Sack

Von: Gerd Simons
Letzte Aktualisierung:
Endlich am jecken Tageslicht:
Endlich am jecken Tageslicht: Prinz Jan I. Buchsteiner, Jungfrau „Basti” Bastian Hahn und Bauer Ralph Schulenburg bilden das neue Dreigestirn in Lichtenbusch. Foto: Martin Ratajczak

Lichtenbusch. Für die Karnevalisten im jecksten Dorf Europas war die diesjährige Gala-Sitzung der KG Grün-Weiss Lichtenbusch so etwas wie die Wiedergeburt ihres altehrwürdigen Saals Kessel. Nach monatelanger Hängepartie war klar, dass sie ihn nach dem Kauf durch die Gemeinde Raeren auch künftig nutzen können.

Dementsprechend befreit und ausgelassen wirkten sie beim Auftakt ihres närrischen Treibens 2012. Die Stimmung im prallgefüllten und närrisch hergerichteten Saal war perfekt, und alle freuten sich auf die anstehende Proklamation des neues Dreigestirns.

Befreiendes „Lietebösch Alaaf”

Präsident Kurt Hoffmann begrüßte die bunt kostümierten Jecken mit einem kräftigen und befreienden „Lietebösch Alaaf” und gab den Startschuss für ein wunderbares Karnevalsprogramm. Nach den schwungvollen Choreographien der vereinseigenen Tanzabteilung sorgte „Anheizer” Mr. Tomm mit seinen grandiosen Stimmimitationen bekannter Showgrößen für perfekte Partystimmung. Man glaubte wirklich, dass Stars wie Tina Turner, Joe Cocker oder Michael Jackson leibhaftig auf der Bühne stehen. Engel Hedwig und das Oecher Dreigestirn Josef, Jupp und Jüppchen attackierten gekonnt die Lachmuskeln, und das Oberforstbacher Männerballett entführte mit seinen Darbietungen in die 1950er Jahre. Nach der emotionalen Verabschiedung des Dreigestirns 2011 (Prinz Georg I. Cischatko, Bauer Hans Evers und Jungfrau Johannes Hellebrandt) enterten die „Vier Amigos” die Bühne, und der Saal Kessel wurde endgültig zum Tollhaus. Dann schlug die Stunde der Wahrheit. Die Spannung stieg ins Unermessliche, und es knisterte im Saal. Außer einer Handvoll Eingeweihter wusste niemand, wer in den drei grünen Säcken steckte, die auf die Bühne geführt wurden.

Absolute Geheimhaltung hatte in den vergangenen Monaten in Aachens Stadtteil Priorität. Die letzten Tipps wurden lautstark in die Saal gerufen. Aus den Säcken sprangen unter großem Jubel und Getöse Jan Buchsteiner (Prinz Jan I.), Bastian Hahn (Jungfrau Basti) und Ralph Schulenburg (Bauer Ralph) und freuen sich mit den Lichtenbuscher Jecken auf eine gemeinsame Session. Nach der Proklamation des Dreigestirns 2012 durch KG-Präsident Kurt Hoffmann schmetterten die drei neuen Tollitäten ihr Prinzenlied und feierten mit den Jecken bis in die frühen Morgenstunden.


Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert