Der Karlspreis lockt auch die kulturelle Prominenz nach Aachen

Von: akai
Letzte Aktualisierung:
10004568.jpg
Seine Fans hoffen, ihn am Donnerstag auf dem Katschhof zumindest zu sehen: Rock- und Popstar Peter Maffay. Foto: Stock/Andreas Weihs

Aachen. Aachens Oberbürgermeister Marcel Philipp freut sich nicht nur über die enorme internationale Resonanz auf den diesjährigen Karlspreis. Für ihn hat auch die Begegnung der Bürger mit der politischen Prominenz eine große Bedeutung.

„Wegen der Sicherheitsvorkehrungen kann es am Donnerstag allerdings zu kleinen Einschränkungen kommen“, sagt Philipp, der Volksfestcharakter solle aber weitgehend erhalten bleiben.

Wie in den Vorjahren findet das Fest an zwei Tagen statt: am Mittwoch und Donnerstag, 13. und 14. Mai. Höhepunkte der Veranstaltung sind sicher neben vielen kulturellen Akzenten die Begegnungen auf der Katschhof-Bühne mit der Karlspreis-Prominenz am Mittwochabend und Donnerstagmittag.

Das Bürgerfest beginnt am Mittwoch um 16 Uhr. Die Tanzgruppe „Karussell“ aus dem russischen Kostroma präsentiert ab 17 Uhr alte Tänze und Trachten aus der Region Kostroma mit entsprechender Live-Musik: Knopf-Akkordeon, dreieckige Balalaika, Ratsche und russische Schalmei. 20 Tänzerinnen und Tänzer unterschiedlicher Altersklassen werden das Publikum begeistern.

Erste Talks mit Karlspreisgästen – unter anderem mit dem Brüsseler ARD-Korrespondenten Rolf-Dieter Krause und Vorjahres-Karlspreisträger Herman Van Rompuy stehen um 17.45 Uhr auf der Agenda. Moderiert werden die Gespräche über Karlspreis, Europa und Aachen an beiden Tagen von Rick Takvorian, Leiter des Veranstaltungsmanagement des städtischen Kulturbetriebs, und Bernd Büttgens, dem Sprecher der Stadt Aachen.

Um 18.15 Uhr folgt das Schlagsaiten-Quintett, das instrumentale akustische Musik zwischen Gypsy, Swing, Latin Pop, Flamenco und Rock-Musik präsentiert.

Zwischen 19 und 20 Uhr wird es zahlreiche Interviews auf der Bühne geben. So werden sowohl die diesjährigen Jugendkarlspreisträger vorgestellt, als auch der Vorsitzende des Karlspreis-Direktoriums Jürgen Linden sowie der designierte Karlspreisträger Martin Schulz erwartet. Das Gespräch mit Schulz führt Bernd Mathieu, Chefredakteur unserer Zeitung, kurz nach 19 Uhr.

Musikalisch klingt der Vorabend der Verleihung mit der Band „Ups’n’Downs“ aus. Federführend sind hier der Bassist Sasha Sirovica und Sänger Heiko Wätjen, Neffe des diesjährigen Karlspreisträgers, sie versprechen ab 20.15 Uhr einen tanzbaren Party-Mix aus Pop, Funk und Jazz.

Am Donnerstag geht es auf dem Markt um 11 Uhr los. Gezeigt wird auf einer Video-Großleinwand die WDR-TV-Liveübertragung des Festaktes im Krönungssaal. Um 12.50 Uhr begrüßt auf der Katschhof-Bühne das Kinder- und Jugendorchester der Musikschule der Stadt Aachen unter Leitung von Marion Simons-Olivier und Musikschulleiter Harald Nickoll die Ehrengäste und Bürgerfestbesucher. Das Orchester spielt die Europahymne nach Ludwig van Beethoven.

Um 13 Uhr empfangen Aachens Oberbürgermeister Marcel Philipp und der Vorsitzende des Karlspreisdirektoriums Jürgen Linden den Karlspreisträger Martin Schulz und weitere Karlspreisträger und Ehrengäste auf der Katschhof-Bühne. Möglicherweise wird dort auch noch der Rock- und Popstar Peter Maffay zu sehen sein. Während der Verleihung bringt er im Krönungssaal seinem Freund Schulz zuvor ein Ständchen: „Über sieben Brücken mußt du gehn.“„Ob er mitkommt oder nicht, das ergibt sich dann spontan“, sagt OB Philipp, der den Maffay-Fans den Wunsch sehr gerne erfüllen würde.

Nach dem großen Empfang wird das Trio Cornflower Blue aus Aachen mit Swing, Jazz, Soul und einer Prise Rock unterhalten. Die Tanzgruppe „Karussell“ aus Kostroma ist ab 17 Uhr wieder dabei, ebenso das Schlagsaiten-Quintett, das um 18.15 Uhr folgt. Um 20.15 Uhr rundet die renommierte Beatles-Tribute-Band Ringo das Fest auf dem Katschhof ab.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert