Beim Karlspreis-Programm gehts um die Wurst

Von: gei
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Mit einer Reise durch die französische Musikgeschichte beteiligt sich am Sonntag, 22. Mai, die Hochschule für Musik am Karlspreisrahmenprogramm.

Die Musikstudentin Manon Blanc-Delsalle gibt anhand von Liedern und Arien aus verschiedenen Epochen einen Einblick in die wichtigsten Stationen der französischen Kultur. Die Lieder-Matineebeginnt um 11 Uhr im Saal der Musikhochschule, An den Frauenbrüdern 1.

In der Reihe „Ikonen des französischen Films” wird ebenfalls am Montag der Film „Le Genou de Claire” (Claires Knie) von Eric Rohmer aus dem Jahr 1970 gezeigt. Zu sehen ab 19.30 Uhr im Suermondt-Ludwig-Museum, Wilhelmstraße 18. Eintritt frei.

Im Geschwister-Scholl-Gymnasium, Stolberger Straße 200, gehen Herbert Reul, Europaabgeordneter der CDU, und Max Otte, Professor für allgemeine Betriebswirtschaftslehre an der FH Worms, der Frage nach: „Brauchen wir den Euro?” Die Diskussion mit den Schülern des Gymnasiums am Dienstag, 24. Mai, ab 9.30 Uhr, wird von unserem Chefredakteur Bernd Mathieu moderiert.

Wer bestimmt eigentlich die Richtlinien der europäischen Politik? Eine Antwort will der frühere EU-Parlamentspräsident Hans-Gert Pöttering geben. In seinem Vortrag wirft er am Dienstag ab 19 Uhr im Ludwig-Forum, Jülicher Straße, auch einen Blick hinter die Kulissen der EU-Institutionen und -Gremien.

Am Beispiel der Esskultur will der Kulturanthropologe Johannes J. Arens am Dienstag ab 20 Uhr zeigen, wie europäische Integration auch funktioniert. Er untersucht, wie sich unsere Vorstellungen von gutem Essen verändert haben, geht regionalen Traditionen, aber auch gewachsenen Handelsbeziehungen sowie der Verbreitung europäischer Spezialitäten nach. „Es geht um die Wurst” heißt sein Vortrag im Gartensaal des Hauses Matthey, Theaterstraße 67.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert