1. Blog Mathieu
    - Chefsachen aus der Redaktion
  2. Menschenskinder
    - Ein Vater berichtet ĂŒber Kind und Kegel
  1. Aixtra Bewusst
    - Arno OstlĂ€nder ĂŒber (Zwischen-)Menschliches
  2. Auf der Couch
    - Die Therapiestunde mit Monika Koch
  3. Motorblog
    - Rolf Reiners ĂŒber alles, was rollt
  4. Querbeet
    - Peter Behrens aus dem grĂŒnen Bereich
  1. Aachener Allerlei
    - Das tÀgliche Leben im Westzipfel
  2. Bitte, bitte! Danke, danke!
    - KartoffelkĂ€fer, Tivoli-Kicker und Fußballkult
  3. Sportplatz
    - Spannende Spiele und pfiffige Vereine
  4. Weltweit
    - Aus der Region rund um den Globus
Bitte, bitte! Danke, danke!
derFriedri.ch

Dienstag, 26. MĂ€rz 2013
Verrat am Sportverein
Vor fast genau einem Jahr wurde Dr. Meino Heyen zum PrĂ€sident von Alemannia Aachen gewĂ€hlt. Die Alemannia selber veröffentlichte einen Bericht dazu auf Ihrer Webseite. Nach den aktuellen Diskussionen und Entwicklungen rund um die derzeit erfolgreichste Abteilung der Alemannia – die Ladies in Black – stelle ich mir die Frage: Was hat das aktuelle PrĂ€sidium bitteschön geritten?
 Kommentare (2)    Trackbacks (0)  
Bitte, bitte! Danke, danke!
derFriedri.ch

Sonntag, 13. Januar 2013
Aachen Ultras lösen sich auf
Die Aachen Ultras 99 (ACU) haben sich nach Bericht des Spiegels aufgelöst. Allerdings trÀgt sie dabei auch eine eigene Schuld. Sie hat sich von der Fangemeinschaft isoliert und somit den Kampf gegen definitiv vorhandene Nazis im Umfeld der Fanszene selber erschwert.

Ihr liebe ACU fĂŒhlt Euch alleine gelassen? Es mangelt an SolidaritĂ€t? Nun steht ihr wieder schön im Spiegel und sonstwo in den Medien - aber dialogbereit wart ihr nicht. Ihr habt mehrfach die Chance verpasst - nein, bewusst ignoriert - Euch mit den "Normalos" stark zu machen. Die Karlsbande gehört mehr als nur kritisiert - aber als ob Ihr so unschuldig und harmlos seid. Aber Eure Liebe zum Verein war das Maß aller Dinge. Keine andere Sichtweise war okay. Als es beispielsweise um 12doppelpunkt12 ging, habt ihr dann sogar extra Kontra gegeben.

 Kommentare (5)    Trackbacks (0)  
Bitte, bitte! Danke, danke!
derFriedri.ch

Freitag, 4. Januar 2013
Danke Danke Jupp!
Am 2. Januar verstarb ein Josef „Jupp“ Radermacher. Vielen war er einfach nur als bekannt als der „Toilettenmann unterm S-Block“ am alten Tivoli. Nicht nur fĂŒr mich war Jupp ein Teil Tivoli. Ein Gesicht welches man bei jedem Stadionbesuch erblickte – und immer ein LĂ€cheln zierte.
 Kommentare (3)    Trackbacks (0)  
Bitte, bitte! Danke, danke!
Edda

Freitag, 7. Dezember 2012
Nein, danke
Neulich, als wir beim Familientreffen gemeinsam am Mittagstisch saßen, reichte mein Mann, das GoldstĂŒck, die Fleischplatte weiter an die neben ihm sitzende Nichte Caroline.
 Kommentar (1)    Trackbacks (0)  
Bitte, bitte! Danke, danke!
derFriedri.ch

Montag, 25. Juni 2012
Gute Vorzeichen ?!
Ich gebe zu: Am Samstag hatte ich es zwischendurch vergessen. Die ganze Zeit hatte ich mir vorgenommen „Um 18 Uhr machste‘ die Sportschau an und freust Dich auf das Los.“ Nun hatten wir bei uns im beschaulichen hessischen Friedrichsdorf eine etwas umfangreichere Grillparty auf dem Hof geplant und als gegen 17:30 Uhr die ganzen GĂ€ste eintrudelten war die Zeit plötzlich sekundĂ€r.
 Kommentare (2)    Trackbacks (0)  
Bitte, bitte! Danke, danke!
derFriedri.ch

Freitag, 4. Mai 2012
Kraemer bitte gehen Sie - SOFORT
Heute Morgen in der BILD-Zeitung (Aachener Ausgabe) lese ich: „Alemannia feuert ZOFF-Ordner“. Aber noch erschreckender der letzte Absatz: Kraemer ist wĂŒtend: „Damit haut er allen Arbeitgebern aufs Maul! Es ist erschreckend zu sehen, wie manche Leute mit ihrem Schicksal umgehen!“
 Kommentar (1)    Trackbacks (0)  
Bitte, bitte! Danke, danke!
derFriedri.ch

Montag, 5. MĂ€rz 2012
Ich wĂŒrde "Nein" sagen
WĂ€re ich Mitglied des Aachener Stadtrates und mĂŒsste nun am Mittwoch meine Stimme fĂŒr oder gegen eine finanzielle Rettungsaktion der Alemannia abgeben, so hĂ€tte ich fĂŒr meinen Teil eine Entscheidung getroffen. Ich wĂŒrde der Rettung nicht zustimmen. Richtig gelesen! Ich sage Euch auch gerne warum.
 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Bitte, bitte! Danke, danke!
derFriedri.ch

Freitag, 10. Februar 2012
Entschuldigung Herr Dr. Heyen
Nach den Reaktionen und Kommentaren auf meinen letzten Artikel „Alemannische Doppelmoral“ sehe ich mich in der Pflicht ein paar Dinge zurĂŒckzunehmen und mich bei Herrn Heyen zu entschuldigen. Ich tue dies nicht, um irgendwem einen Gefallen zu tun, sondern weil die konstruktiven und ehrlichen RĂŒckmeldungen andere Blickwinkel und EindrĂŒcke gewĂ€hren.
 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Bitte, bitte! Danke, danke!
derFriedri.ch

Montag, 6. Februar 2012
Alemannische Doppelmoral
Zum Spiel der Alemannia gegen den FC St. Pauli war ich in der Heimat und bei Sonne erlebte ich einen verdienten Heimsieg auf dem Tivoli. Zur Nebensache wurde das Spiel allerdings aufgrund der politischen Brisanz, die von den Medien natĂŒrlich gepusht wurde, und einer vereinsĂŒbergreifenden Spendenaktion. Die Interessengemeinschaft der Alemannia Fans- und Fanclubs e.V. (Fan-IG) hatte zu einer Sammelaktion fĂŒr die Opfer der Feuerkatastrophe im Januar aufgerufen. Auch ĂŒber das Internet war der Aufruf bis nach Hamburg durchgedrungen und schon im Vorfeld beteiligten sich viele Paulianer an der Aktionen, nicht zuletzt aus Dankbarkeit an der UnterstĂŒtzung die vor 3 Jahren Mini erlebte, als er am Tivoli beinahe tödlich verunglĂŒckte.
 Kommentar (1)    Trackbacks (0)  
Bitte, bitte! Danke, danke!
derFriedri.ch

Montag, 12. Dezember 2011
Jetzt Handeln, Alemannia!
Eigentlich wollte ich zum Wochenendbesuch in Aachen einige SchnappschĂŒsse reinsetzen und ĂŒber ein paar Highlights schreiben. Der fantastische Brunch im CafĂ© Middelberg, die anschließende Jahreshauptversammlung der Sportfreunde Kaiserstadt und das Spiel der Alemannia gegen Erzgebirge Aue. Allerdings rĂŒcken nun die VorfĂ€lle kurz vor dem Halbzeitpfiff in den Mittelpunkt. Alemannia gegen Alemannia.
 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Bitte, bitte! Danke, danke!
derFriedri.ch

Mittwoch, 23. November 2011
Kraemer muss gehen - am besten gestern
Die Gutachter mĂŒssen mal wieder ran. Die Deutsche Fußballliga (bekannter: DFL) hat der Alemannia einen blauen Brief geschickt. Die Alemannia muss Einnahmen in Höhe von gut 800.000€ nachweisen, die durch schlechtere Platzierungen in der Liga fehlen. Erneut fehlen einkalkulierte TV-Gelder. Somit hat die Alemannia gleich zwei Deadlines im Januar. Die Lage wird dramatischer.
 Kommentare (3)    Trackbacks (0)  
Bitte, bitte! Danke, danke!
derFriedri.ch

Donnerstag, 29. September 2011
Es gibt nur ein Vereinslied
An diesem Abend lief so einiges nicht rund bei der Alemannia. Schon zu Beginn gab es ordentliche Irritation, als Jupp „The Voice“ Ebert auf die BĂŒhne kletterte und „You’ll never walk alleng“ schmetterte. Laut Protokoll und Tagesordnung die offizielle Vereinshymne. Der Beginn einer langen und teils hitzigen Jahreshauptversammlung. Am 19.12.2011 findet nun die Außerordentliche statt.
 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Bitte, bitte! Danke, danke!
derFriedri.ch

Dienstag, 6. September 2011
Hallo Herr Odonkor
Das Trikot mit der RĂŒckennummer 37 trĂ€gt seit heute ein wirklich beeindruckender Neuzugang am Tivoli: David Odonkor hat bis zum Saisonende bei der Alemannia den Arbeitsvertrag unterschrieben und ich bin sehr begeistert von diesem Transfer. NatĂŒrlich hat jede Medaille zwei Seiten, aber ich beschrĂ€nke mich jetzt bewusst auf die rein positiven Aspekte dieses Neuzugangs.
 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Bitte, bitte! Danke, danke!
derFriedri.ch

Samstag, 28. Mai 2011
Der geheime Kongress
Eigentlich hatte Alemannia PrÀsident Dr. Alfred Nachtsheim mit seinem Vorschlag auf der Jahreshauptversammlung die Wogen glÀtten wollen: Ein Fankongress zum Thema: Der Verein von morgen! Dieser sollte am 25. Mai 2011 stattfinden - hat jemand von Euch davon mitbekommen?
 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Bitte, bitte! Danke, danke!
derFriedri.ch

Freitag, 6. Mai 2011
Ein letztes Mal
Es war der 5. Februar 1993, als ich zum ersten Mal den Tivoli besuchte. Ich war neun Jahre jung und die Alemannia kannte ich nur gaaaanz vage. Mein Vater nahm mich mit zum Schlagerspiel an diesem Abend gegen Rot-Weiß Essen. Zusammen mit meinem damaligen Jugendtrainer und dessen Sohn ging es auf die SitzplatztribĂŒne. Es wurde richtig voll und ich erinnere mich noch gut, wie sehr ich mich erschrocken habe, als aus dem Block genau gegenĂŒber ein Schlachtruf erklang, den es wohl auch morgen beim letzten Spiel des alten Tivoli zu hören gibt: Heya, Heya Alemannia!
 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Bitte, bitte! Danke, danke!
derFriedri.ch

Donnerstag, 21. April 2011
Kaderknaatsch
Liegen die Nerven blank am Tivoli oder ist Erik Meijer einfach nur konsequent? Erst wurde Aimen Demai nach einem Interview mit der Aachener Zeitung suspendiert und nun wurde laut BILD-Zeitung auch Thorsten Stuckmann abgemahnt. NatĂŒrlich sei direkt dazu gesagt, dass alle Informationen aus den Medien kommen und ich gerade solche Aussagen der Presse vorsichtig genieße. Blind sollte man ja nicht alles glauben aber eines ist gewiss: Hinter den Kulissen ist es alles andere als ruhig...

 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Bitte, bitte! Danke, danke!
derFriedri.ch

Mittwoch, 13. April 2011
Es könnte doch so einfach sein
Erik Meijers Worte auf der Mitgliederversammlung der Alemannia ĂŒber die ZuschĂŒsse des Vereins in die Volleyballabteilung sorgten, nicht nur bei den Volleyballern selber, fĂŒr Empörung und KopfschĂŒtteln. Erik Meijer, die Kultfigur, Aufstiegs- & (Europa)Pokal-Held und nun erfolgreicher sportlicher GeschĂ€ftsfĂŒhrer, monierte, dass ihm aufgrund der hohen ZuschĂŒsse in den Volleyball Gelder fĂŒr die Jugend fehlen. UnabhĂ€ngig von der Richtigkeit seiner Worte: UnterstĂŒtzung erfahren die Volleyballer scheinbar keine von Seiten der GmbH.
 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Bitte, bitte! Danke, danke!
derFriedri.ch

Freitag, 1. April 2011
Hipp Hipp Hurra
Die Ticker der Aachener Zeitung /Aachener Nachrichten und Dirk alias KartoffelkÀfer (http://kartoffelkaefer.blogspot.com/2011/03/kartoffelkaefers-live-ticker-zur.html) haben gestern sehr treffend und korrekt von der Mitgliederversammlung der Alemannia getickert. Ich möchte auf ein paar Punkte einfach mal eingehen:
 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Bitte, bitte! Danke, danke!
Thomas Greven

Mittwoch, 5. August 2009
Neuer Tivoli auch eine neue "Heimat" fĂŒr Fans?
Die letzten Tage ist aufgefallen, dass viele Alemannia-Fans dem neuen Tivoli mit gemischten GefĂŒhlen entgegensehen. Viele sprechen davon, dass ihnen ihre "Heimat" genommen worden ist, und diese nicht zu ersetzen sei. Es geht ein StĂŒck altes Aachen verloren, allerdings sollte man auch offen sein fĂŒr Neues.

Ob der neue Tivoli bei allen Fans gut ankommt, beziehungsweise ob der neue Tivoli die alte "Heimat" der Fans ersetzen kann, das entscheidet sich spÀtestens zu Beginn der neuen Fussballsaison.

Bitte, bitte! Danke, danke!
Hans Stork

Montag, 16. MĂ€rz 2009
Zur Lage der Alemannia
Wenn nicht eines guten Tages ein Sponsor (s. Hoffenheim) vom Himmel fĂ€llt und die Alemannia unterstĂŒtzt, dann trĂ€umen die fĂŒhrenden Gremien und die Fans noch in 100 Jahren vom Aufstieg in die 1.Liga. Mit den aktuellen 3. Liga-Spielern ist das nicht zu schaffen; wenn dann auch noch talentierte Spieler wie Incemann, Rolfes, Schlaudraff und jetzt Holtby nicht gehalten werden können, dann sehe ich eher Fortuna 05 DĂŒsseldorf, Wuppertal SV oder auch Kickers Emden im neuen Stadion auflaufen als Hamburg, Bremen und Gladbach.
 Kommentar (1)    Trackbacks (0)  
(Seite 1 von 3, insgesamt 49 EintrÀge)
ï»żï»żï»ż
Alemannia 0lĂ© - unsere Leser erzĂ€hlen ihre schwarz-gelben Geschichten vom letzten Tivoli-Besuch bis zum neusten GerĂŒcht ĂŒber einen Neuzugang.

Wer in diesem Blog
schreibt:

chrees
Klenkes
Edda
Hans Stork
AndreAC
H. Meyers
Thomas Greven
derFriedri.ch
August '17
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      
ZurĂŒck zurück weiter VorwĂ€rts