1. Blog Mathieu
    - Chefsachen aus der Redaktion
  2. Menschenskinder
    - Ein Vater berichtet ├╝ber Kind und Kegel
  1. Aixtra Bewusst
    - Arno Ostl├Ąnder ├╝ber (Zwischen-)Menschliches
  2. Auf der Couch
    - Die Therapiestunde mit Monika Koch
  3. Motorblog
    - Rolf Reiners ├╝ber alles, was rollt
  4. Querbeet
    - Peter Behrens aus dem gr├╝nen Bereich
  1. Aachener Allerlei
    - Das t├Ągliche Leben im Westzipfel
  2. Bitte, bitte! Danke, danke!
    - Kartoffelk├Ąfer, Tivoli-Kicker und Fu├čballkult
  3. Sportplatz
    - Spannende Spiele und pfiffige Vereine
  4. Weltweit
    - Aus der Region rund um den Globus
In Online-Diskussionsforen und auch in Blogs gibt es einige Regeln zu beachten, auch wenn zun├Ąchst der Eindruck entsteht, dass hier "grenzenlose Freiheit" herrscht. Sowohl der Blog-Betreiber, als nat├╝rlich auch der Verfasser eines Beitrages sind f├╝r den Inhalt verantwortlich. Wobei den Verfasser dahingehend eine gr├Â├čere Verantwortung trifft, als den Betreiber.

"Klassiker", wie z. B. Beleidigungen, Drohungen, rechtsradikale oder auch pornografische Inhalte, sind leider immer wieder zu finden. Grunds├Ątzlich ist es so, dass jeder f├╝r die eigenen ├äu├čerungen verantwortlich ist - da besteht im World Wide Web kein Unterschied zum normalen Alltag. Dar├╝ber hinaus kann unter bestimmten Voraussetzungen aber auch eine Haftung f├╝r fremde Inhalte in Frage kommen.

Das Gesetz sieht zwar Haftungserleichterungen f├╝r Betreiber von Diskussionsforen, Blogs etc. und so genannte Service Provider vor. Die k├Ânnen grunds├Ątzlich nur dann f├╝r fremde ├äu├čerungen zur Verantwortung gezogen werden, wenn sie sich diese "zu Eigen machen". Sie haften nur dann als sog. "St├Ârer", wenn sie von den rechtswidrigen Inhalten Kenntnis hatten und diese gleichwohl nicht umgehend l├Âschen. Als Konsequenz aus diversen Gerichtsentscheidungen der letzten Zeit ist festzustellen, dass es keine allgemeine ├ťberwachungspflichten f├╝r Blogs und Foren gibt.

Die Betreiber m├╝ssen allerdings dann t├Ątig werden, wenn sie Kenntnis von rechtswidrigen Inhalten oder solche herausgefordert haben. Je nach Umfang des Blogs und der eventuell vorkommenden Verst├Â├če k├Ânnen auch die Pr├╝fungspflichten variieren. Der Betreiber hat jedoch dann eine spezielle Pflicht zur ├ťberpr├╝fung eines konkreten Einzelforums / Forumbereichs, wenn er entweder durch sein eigenes Verhalten vorhersehbar rechtswidrige Beitr├Ąge Dritter provoziert hat oder ihm bereits mindestens eine Rechtsverletzung von einigem Gewicht bekannt geworden ist und sich damit "Wiederholungsgefahr" bereits konkretisiert hat.

Das Landgericht Hamburg ist laut seinem Urteil von Ende 2007 (Aktenzeichen: 324 O 794/07) der Ansicht, dass Betreiber von Foren um so mehr Aufwand hinsichtlich der ├ťberpr├╝fung der Kommentare auf sich nehmen m├╝ssten, "je mehr konkreter Anlass zu der Bef├╝rchtung besteht, dass es durch Kommentare auf einer Internetseite zu Pers├Ânlichkeitsrechtsverletzungen Dritter kommen wird, und je schwerwiegender die zu bef├╝rchtenden Verletzungen sind".

Die Haftung der Verfasser von Texten ist dagegen recht eindeutig: Sie als Autor haften direkt und ohne Einschr├Ąnkungen f├╝r Ihre Texte.

Fazit: Unterlassen Sie als Blogger oder auch als Blog-Betreiber also jegliche strafbare Handlungen. Auch in der Online-Welt k├Ânnen kleine Streiche, "scherzhafte Bemerkungen", Beleidigungen etc. ganz schnell zum Bumerang werden. Die vermeintliche Anonymit├Ąt ist nur ein Trugschluss und kein geeigneter Schutz vor Strafverfolgung.

 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  

Trackback URL von "Kleine Streiche k├Ânnen zum Bumerang werden"
Adresse per Rechtsklick kopieren und in Ihrer Blogsoftware verwenden
Keine Trackbacks

Noch keine Kommentare
Schreiben Sie einen Kommentar zu diesem Artikel
Bitte geben Sie hier Ihren Kommentar ein:
Umschlie├čende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische ├ťbertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterst├╝tzen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

 
Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
Ihre Homepage:
Antworten auf:
 
 
Kommentare werden erst nach redaktioneller Pr├╝fung freigeschaltet!
senden     Vorschau 
´╗┐´╗┐´╗┐
Unser Experte bloggt ├╝ber juristische Fragen und F├Ąlle aus der Online-Welt.

Rechtsanwalt

bloggt bei uns ├╝ber interessante juristische F├Ąlle und Fragen. Seine Homepage: http://www.ra-rohrlich.de.

September '16
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    
Zur├╝ck zurück weiter Vorw├Ąrts