1. Blog Mathieu
    - Chefsachen aus der Redaktion
  2. Menschenskinder
    - Ein Vater berichtet ├╝ber Kind und Kegel
  1. Aixtra Bewusst
    - Arno Ostl├Ąnder ├╝ber (Zwischen-)Menschliches
  2. Auf der Couch
    - Die Therapiestunde mit Monika Koch
  3. Motorblog
    - Rolf Reiners ├╝ber alles, was rollt
  4. Querbeet
    - Peter Behrens aus dem gr├╝nen Bereich
  1. Aachener Allerlei
    - Das t├Ągliche Leben im Westzipfel
  2. Bitte, bitte! Danke, danke!
    - Kartoffelk├Ąfer, Tivoli-Kicker und Fu├čballkult
  3. Sportplatz
    - Spannende Spiele und pfiffige Vereine
  4. Weltweit
    - Aus der Region rund um den Globus
Mittwoch, 26. September 2007
Beweislast bei strittiger Telefonrechnung
Auch in Zeiten, in denen Telefon-Flatrates immer beliebter werden, viele also schon monatliche Pauschalpreise zahlen und dann beliebig viel und lange telefonieren k├Ânnen, gibt es noch ab und zu Streitigkeiten um die H├Âhe der Telefonrechnung. Aber wie verhalten Sie sich als Verbraucher dann korrekt, ohne gleich bef├╝rchten zu m├╝ssen, dass Ihr Telefonanschluss abgeschaltet wird oder Sie Post vom Gericht bekommen?Grunds├Ątzlich gilt: Pr├╝fen Sie die monatlichen Rechnungen genau, auch wenn Sie eine Flatrate haben. Denn normalerweise umfasst die Monatspauschale dann nur die Gespr├Ąche ins nationale Festnetz, nicht jedoch in die Mobilfunknetze, ins Ausland oder zu Sonderrufnummern (0900, 0137 etc.).

Sofern Sie von Ihrer Telefongesellschaft keine monatliche Aufstellung Ihrer Gespr├Ąche, einen sog. Einzelverbindungsnachweis (EVN), erhalten, sollten Sie diese beantragen. Eine Grundversion davon muss Ihnen kostenfrei angeboten werden. Anhand der darin enthaltenen Daten lassen sich dann die Gespr├Ąche, die Sie im Abrechnungszeitraum get├Ątigt haben, leicht nachvollziehen. Auch bei einer Flatrate werden dort zumindest die Gespr├Ąche aufgelistet, die zu Handy- oder Sonderrufnummern gef├╝hrt wurden und die daher nicht im monatlichen Entgelt enthalten sind.

Sollten Sie einmal irgendetwas Auff├Ąlliges an Ihrer Rechnung bemerken, sollten Sie der entsprechenden Rechnung schriftlich per Einschreiben widersprechen. Ihr Widerspruch sollte sich dabei nur auf den fraglichen Teil der Rechnung beziehen. Den Anteil, den Sie unstrittig in Anspruch genommen haben, m├╝ssen Sie nat├╝rlich bezahlen.

├ťberweisen Sie also auch im Falle eines Widerspruchs auf jeden Fall den unstrittigen Teil des Rechnungsbetrages. Sollten die Betr├Ąge durch den Telekommunikationsanbieter von Ihrem Konto abgebucht werden, m├╝ssen Sie sich mit der entsprechenden Begr├╝ndung an Ihre Bank wenden und sich gegen die Abbuchung des gesamten Betrages wehren. Im Zweifel m├╝ssen Sie anschlie├čend dann eine ├ťberweisung des unproblematischen Teils der Rechnung veranlassen.

Letztlich stellt sich noch die Frage, wer was wann beweisen muss. In seinem Urteil vom 06. September 2007 (Aktenzeichen: 14 S 268/06) stellt das Landgericht L├╝beck klar, dass nicht der Kunde, sondern der Netz-Betreiber seine Forderung beweisen muss. Dazu z├Ąhlt u.a. auch die Vorlage der Verbindungsdaten, auf welcher die jeweilige Rechnung basiert. Kann der Anbieter diese nicht vorlegen, geht sein Anspruch fehl.

 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  

Trackback URL von "Beweislast bei strittiger Telefonrechnung"
Adresse per Rechtsklick kopieren und in Ihrer Blogsoftware verwenden
Keine Trackbacks

Noch keine Kommentare
Schreiben Sie einen Kommentar zu diesem Artikel
Bitte geben Sie hier Ihren Kommentar ein:
Umschlie├čende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische ├ťbertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterst├╝tzen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

 
Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
Ihre Homepage:
Antworten auf:
 
 
Kommentare werden erst nach redaktioneller Pr├╝fung freigeschaltet!
senden     Vorschau 
´╗┐´╗┐´╗┐
Unser Experte bloggt ├╝ber juristische Fragen und F├Ąlle aus der Online-Welt.

Rechtsanwalt

bloggt bei uns ├╝ber interessante juristische F├Ąlle und Fragen. Seine Homepage: http://www.ra-rohrlich.de.

Juli '16
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Zur├╝ck zurück weiter Vorw├Ąrts