1. Blog Mathieu
    - Chefsachen aus der Redaktion
  2. Menschenskinder
    - Ein Vater berichtet ├╝ber Kind und Kegel
  1. Aixtra Bewusst
    - Arno Ostl├Ąnder ├╝ber (Zwischen-)Menschliches
  2. Auf der Couch
    - Die Therapiestunde mit Monika Koch
  3. Motorblog
    - Rolf Reiners ├╝ber alles, was rollt
  4. Querbeet
    - Peter Behrens aus dem gr├╝nen Bereich
  1. Aachener Allerlei
    - Das t├Ągliche Leben im Westzipfel
  2. Bitte, bitte! Danke, danke!
    - Kartoffelk├Ąfer, Tivoli-Kicker und Fu├čballkult
  3. Sportplatz
    - Spannende Spiele und pfiffige Vereine
  4. Weltweit
    - Aus der Region rund um den Globus
Samstag, 21. April 2012
Lebenszeichen! Kommt Schmadtke?
Der FC lebt. Zwar reichte es gegen den VfB Stuttgart "nur" zu einem Z├Ąhler, doch schenkt man den Spielbeobachtern Glauben, dann war der FC ├╝ber 90 Minuten die klar bessere Mannschaft. Und das macht Mut. Das ist ein Signal. Der Relegationsplatz ist zum Greifen nah. Am Montagabend steht die mit Spannung erwartete Vorstandswahl auf dem Programm. Bock-Blog ist ab 19 Uhr mit einem Live-Ticker in der LANXESS arena am start


Ausgerechnet Slawomir Peszko: Der Pole, der sich selbst ins Abseits gestellt hatte, erzielte gegen den VfB Stuttgart den wichtigen Treffer zum 1:0. Der neue Trainer Frank Schaefer hattte Peszko begnadigt und zur├╝ck ins Team geholt. Ein guter Schachzug, so scheint es. ├ťberhaupt hat Schaefer die Mannschaft wieder aufgebaut. Gegen den VfB war das Team nicht mehr wieder zu erkennen. Das 1:1 ist in dieser Situation mehr als ein Achtungserfolg. Vor allem, wenn man bedenkt, dass der Gegner VfB Stuttgart hie├č. Dieses Spiel, die Art und Weise, wie K├Âln agierte, l├Ąsst hoffen. Wenn es am Ende in die Relegation geht, dann muss man diese Aufagbe mit Schwung angehen. Es scheint, als h├Ątte Sch├Ąfer einer toten Truppe diesen neuen Schwung vermittelt.

Unterdessen halten sich die Ger├╝chte, das J├Ârg Schmadtke doch neuer Sportdirektor beim FC werden soll. Falls das Team um Werner Spinner bei der au├čerordentlichen Mitgliederversammlung am Montag in den Vorstand gew├Ąhlt werden sollte, k├Ânnte, so hei├čt es hinter den Kulissen, Schmadtke bereitstehen.
 Kommentare (4)    Trackbacks (0)  

Trackback URL von "Lebenszeichen! Kommt Schmadtke?"
Adresse per Rechtsklick kopieren und in Ihrer Blogsoftware verwenden
Keine Trackbacks

30.04.2012 12:16 Uhr
Kurt Schubert kommentiert
Hallo Thomas,
die Mannschaft des 1.FC war gegen Stuttgart ├╝berlegen und m├╝nzte dies leider nicht in Toren um. Schade. Manchmal habe ich den Eindruck, dass dieses Team launisch wirkt. Vor allen Dingen Podolski. Spielt er engagiert, ├╝bertr├Ągt sich dies auf die gesamte Mannschaft. Hoffentlich kann er nach seinem Weggang entsprechend ersetzt werden. Das gleiche Problem entsteht in M├Ânchengladbach, und zwar dreifach. Ganz fest dr├╝cke ich die Daumen, dass es der 1.FC K├Âln schafft, die Klasse zu erhalten.
Mit frdl. Gru├č
Kurt Schubert

18.05.2012 17:32 Uhr
Kurt Schubert kommentiert
Hallo Thomas, diese "Stille" auf deiner Seite irritiert mich enorm. Melde dich doch bitte, damit deine Freunde sicher sind, dass du noch lebst. Man kann die Gebarden der Ent├Ąuschung auch ├╝bertreiben; zumal du doch Erfahrungen mit deinem Lieblingsclub hast. Vielleicht kann man dich auch noch zu einem "sp├Ąten" Borussen - Fan umpolen.
Lass bitte etwas von dir h├Âren!
Mit sportlichem Gru├č
Kurt Schubert

25.05.2012 16:43 Uhr
Kurt Schubert kommentiert
Hallo Thomas, Ihre Reaktion auf meinen unver├Âffentlichen Kommentar ist l├Ącherlich. Es war das letzte Mal, dass ich mich zu irgendwelchen, sportlichen Themen bez├╝glich des 1. FC K├Âln ├Ąu├čern werde, ihr habt ja euren Ziegenbock Hennes. Eigentlich schade, weil ein Journalist ├╝ber sportliche Herzensschmerzen leichter hinwegkommen sollte.
Sei trotzdem gegr├╝├čt und lass dir diesen Abstieg nicht zu sehr an dein Gem├╝t gehen. Falls du diesen Kommentar nicht freigibst, werde ich niemals mehr in euren "K├Âlschen Kl├╝gel" einmischen.
Ein sch├Ânes Wochenende, w├╝nsche ich

01.06.2012 13:07 Uhr
Kurt Schubert kommentiert
Hallo Thomas, vielen Dank f├╝r die Richtigstellung. Demzufolge bleibt alles beim Alten. Nat├╝rlich werde ich mich weiterhin mit deinen Kommentaren besch├Ąftigen.
W├╝nsche dir noch einen sch├Ânen Tag.

Kurt Schubert

Schreiben Sie einen Kommentar zu diesem Artikel
Bitte geben Sie hier Ihren Kommentar ein:
Umschlie├čende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische ├ťbertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterst├╝tzen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

 
Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
Ihre Homepage:
Antworten auf:
 
 
Kommentare werden erst nach redaktioneller Pr├╝fung freigeschaltet!
senden     Vorschau 
´╗┐´╗┐´╗┐
Frage: Wie ertr├Ągt man es eigentlich, bekennender Fan des 1. FC K├Âln zu sein? Antwort: Schwer! Verdammt schwer! Betrachten wir es also einfach mal als angeborene Krankheit, gegen die es kein Heilmittel gibt. Man lebt damit. Und man leidet.

Redakteur

Thomas Thelen, Jahrgang 1968, kam vermutlich schon als Fan des 1. FC K├Âln auf die Welt. Will hei├čen: Die Leidensf├Ąhigkeit ist angeboren. Doch ist sie auch grenzenlos? Kreativit├Ąt schafft sie allemal. Deshalb wird ab sofort ├╝ber die Gei├čb├Âcke gebloggt. Bock-Blog!

Juli '15
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    
Zur├╝ck zurück weiter Vorw├Ąrts