1. Blog Mathieu
    - Chefsachen aus der Redaktion
  2. Menschenskinder
    - Ein Vater berichtet über Kind und Kegel
  1. Aixtra Bewusst
    - Arno Ostländer über (Zwischen-)Menschliches
  2. Auf der Couch
    - Die Therapiestunde mit Monika Koch
  3. Motorblog
    - Rolf Reiners über alles, was rollt
  4. Querbeet
    - Peter Behrens aus dem grünen Bereich
  1. Aachener Allerlei
    - Das tägliche Leben im Westzipfel
  2. Bitte, bitte! Danke, danke!
    - Kartoffelkäfer, Tivoli-Kicker und Fußballkult
  3. Sportplatz
    - Spannende Spiele und pfiffige Vereine
  4. Weltweit
    - Aus der Region rund um den Globus
Dienstag, 22. Februar 2011
Sexy Arte
Sex sells. Das wussten schon die alten Meister. Und auch beim deutsch-französischen Kulturkanal Arte weiß man, wie sich Kunden ködern lassen: So warb der Sender im vergangenen Monat für sein gedrucktes TV-Magazin wohl nicht umsonst mit dem schönen Titel "Kult um den Busen". Zwei Ausgaben als Probeabo, dazu kulturell verbrämte nackte Tatsachen - das wollte sich auch der Autor dieser Zeilen nicht entgehen lassen.

Umso herber nun die Enttäuschung: Weil Arte den Bezug erst mit der folgenden Ausgabe startete, wurden arglose Kunden wie ich um die Kulturgeschichte des Busens gebracht. Stattdessen gabs eine Titelgeschichte über die Fashion Week in Paris. Auch Hochkultur, versteht sich, aber ein schlechter Ersatz. Nun ist das Blättchen, das ich zunächst nur für eine Art "Prisma für Intellektuelle" gehalten hatte, aber durchaus sein Geld wert.

Es signalisiert, sorgsam auf dem Couchtisch drapiert: Achtung, Bildung! Auf einmal gehören Sie dazu. Auf Partys können Sie nun über das jüngste Foto-Projekt von Lagerfeld und die Ausstrahlung der jungen Kate Moss sinnieren, Menschenmassen werden an Ihren Lippen hängen; Lehrer-Besuch nickt anerkennend und die Eltern denken: "Ja, er hats geschafft." Und all das nur für zwei Euro im Monat! Eigentlich unbezahlbar.

Link zum Arte Magazin
Marco Rose bei Twitter

 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  

Trackback URL von "Sexy Arte"
Adresse per Rechtsklick kopieren und in Ihrer Blogsoftware verwenden
Keine Trackbacks

Noch keine Kommentare
Schreiben Sie einen Kommentar zu diesem Artikel
Bitte geben Sie hier Ihren Kommentar ein:
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

 
Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
Ihre Homepage:
Antworten auf:
 
senden     Vorschau 

Herr Rose sieht fern

Redakteur

selbst ernannter Philanthrop und Teilzeit-Intellektueller, ist in der Redaktion zu Unrecht als Lästermaul verschrien. Mit unermüdlichem Einsatz kämpft er gegen das Böse dieser Welt. Dröge Politiker, dümmliche TV-Stars und dilettantische Schlagersänger zählen zu seinen bevorzugten Feindbildern.

November '14
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
Zurück zurück weiter Vorwärts