1. Blog Mathieu
    - Chefsachen aus der Redaktion
  2. Menschenskinder
    - Ein Vater berichtet ĂĽber Kind und Kegel
  1. Aixtra Bewusst
    - Arno Ostländer über (Zwischen-)Menschliches
  2. Auf der Couch
    - Die Therapiestunde mit Monika Koch
  3. Motorblog
    - Rolf Reiners ĂĽber alles, was rollt
  4. Querbeet
    - Peter Behrens aus dem grĂĽnen Bereich
  1. Aachener Allerlei
    - Das tägliche Leben im Westzipfel
  2. Bitte, bitte! Danke, danke!
    - Kartoffelkäfer, Tivoli-Kicker und Fußballkult
  3. Sportplatz
    - Spannende Spiele und pfiffige Vereine
  4. Weltweit
    - Aus der Region rund um den Globus
Blog Mathieu
Bernd Mathieu

Sonntag, 22. Januar 2017
Karlspreis fĂĽr Ash
Eine hervorragende Wahl: Timothy Garton Ash wird neuer Karlspreisträger. Der 1955 geborene Brite ist Professor für Europäische Studien an der Universität Oxford und Senior Fellow an der Hoover Institution der Stanford University. Sein jüngstes Buch "Redefreiheit - Prinzipien für eine vernetzte Welt" ist brillant und hochaktuell. Glückwunsch ans Direktorium, diesmal nicht zu sehr auf den Promi-Faktor geschaut zu haben. Der Historiker schreibt u.a. für den englischen "Guardian". Sein Kommentar in der Samstagsausgabe: "Unter Präsident Trump beginnt ein Zeitalter globaler Konfrontation - eine neue Ära von Nationalismus." Er bescheinigt Trump einen "jähzornigen Charakter". Der Präsident schwinge große Reden und sei selbstverliebt. Das wird eine interessante Verleihung am 25. Mai im Krönungssaal. Ausführliche Berichte jetzt online bei AZ und AN sowie morgen in den Printausgaben.
 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Blog Mathieu
Bernd Mathieu

Freitag, 20. Januar 2017
Drei Stunden - wie im Flug...
Rund 600 Gäste erlebten in dieser Woche einen abwechslungsreichen Abend, der fast drei Stunden Programm hatte. "Die Zeit ist wie im Flug vergangen", sagten zahlreiche Gäste, und darüber haben wir uns gefreut. Die Gala "Menschen 2016" in der Mercedes-Benz-Niederlassung Aachen hatte viele unterschiedliche Akzente - regionale und überregionale, politische und sportliche, musikalische und rhetorische. Für die Musik sorgten auf exzellente Weise Heribert Leuchter und seine Band sowie die Brüsseler Sängerin Charlotte Haesen.

 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Aixtra Bewusst
Arno Ostländer

Freitag, 20. Januar 2017
Aufgeschobener Kaffee in Aachen
Aufgeschobener Kaffee in Aachen

Es geht nicht darum, dass man eine Einladung aufschiebt, sondern um soziales Engagement – und das in Aachen. Eine schöne Aktion ist begonnen und davon möchte ich erzählen, denn ich wünsche mir noch mehr davon.

 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Blog Mathieu
Bernd Mathieu

Dienstag, 17. Januar 2017
Lieber Europa statt Trumputin
Das Thema Trump, besser gesagt: die Themen des zukünftigen Präsidenten der USA, beschäftigen nicht nur die Redaktion und die Politik, sondern auch viele Leserinnen und Leser. Gab es nach der Wahl noch teilweise massive Kritik an unserer deutlichen Kommentierung, so werden allmählich auch jene skeptischer, die Trump zustimmten oder zumindest auf ein gelassenes Abwarten setzten. Seine Äußerungen über Deutschland, die Kanzlerin, die EU, die Einfuhrzölle, die Nato, den Brexit lassen aufhorchen. Und aus der Erwartung "So schlimm wird es schon nicht kommen" wird bei einigen schon: "Das ist ja noch schlimmer als erwartet."
Nun bleibt aus unserer - europäischen - Sicht nur die Hoffnung auf eine EU, die sich endlich zusammenreißt und in wichtigen, überlebenswichtigen Fragen Einigkeit herstellt. Alles andere wäre fatal, leichtsinnig und regelrecht geschichtsvergessen. Letztlich würde es nur Trump und Putin in die Hände spielen. Da bin ich - bei aller Kritik - doch lieber für die EU statt für das Gespann Trumputin.
Wir haben morgen bei unserer Gala "Menschen 2016" den erfahrenen und dienstältesten Außenminister der EU zu Gast, Jean Asselborn (Foto links) aus Luxemburg. Ich werde mit ihm natürlich über das Trump-Interview und die Folgen für die EU reden.

 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Die positive Botschaft des KĂĽnstlers steckte inhaltlich ebenso in Barack Obamas Botschaft als auch gleichfalls in seiner kĂĽrzlich gehaltenen Abschiedsrede :"Yes, we did, yes we can".
Und natürlich steckte dieser positive Ansatz auch im Aufruf zum gemeinsamen Tun am 31.August 2015 von Bundeskanzlerin Merkel. Dieser viel zu oft geschmähte Satz, mit inzwischen wohl differenzierterem Blick einer eben nicht unbegrenzt möglichen Aufnahme von Flüchtlingen, dieses : “ Wir schaffen das !“, war nicht mehr und auch nicht weniger als ein Aufruf zur Solidarität und Menschlichkeit. Er war ungewöhnlich spontan wirkend, so gar nicht zur kühl-gelassenen Kanzlerin passend, aber gerade deshalb auch so authentisch.

 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Blog Mathieu
Bernd Mathieu

Dienstag, 3. Januar 2017
Exzellente Karikatur
Vor einem Jahr herrschte das größte Chaos in der Kölner Silvesternacht, jetzt verhinderte die Polizei ähnliche Übergriffe. Und natürlich gab es wieder Kritik, diesmal von Grünen-Chefin Simone Peter, die aber schon bald zurückruderte. Offensichtlich merkte sie, dass selbst viele eigene Parteileute ihr da nicht mehr folgten. Die problematische Situation der Polizei hat der Karikaturist der "Aachener Nachrichten", Gerhard Mester, in seiner exzellenten Karikatur auf den Punkt gebracht. Sie steht auf Seite 1 der heutigen Titelseite der AN.
 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Blog Mathieu
Bernd Mathieu

Montag, 2. Januar 2017
Gutes neues Jahr!
Allen Leserinnen und Lesern - natürlich besonders hier im Blog - wünsche ich ein gutes, gesundes und friedliches neues Jahr. Sie erhalten an dieser Stelle zukünftig regelmäßig Hinweise auf unsere redaktionellen Angebote in Print und Online, Informationen aus der Redaktion und rund um die Medien. Kommentare Ihrerseits sind ausdrücklich erwünscht.
 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Aixtra Bewusst
Arno Ostländer

Dienstag, 27. Dezember 2016
3 Vorurteile die Dich am BeziehungsglĂĽck hindern
3 Vorurteile die Dich am BeziehungsglĂĽck hindern

Ich will mich verlieben, aber … Immer wieder stehen uns die gleichen Dinge im Weg. So ist es auch, wenn es darum geht, endlich glücklich zu werden. Wieso finden wir nicht die richtige Beziehung oder warum geben wir zu schnell auf?

Hier die drei wichtigsten Vorurteile und wie wir es doch schaffen können.

 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  

Anna Luna

Donnerstag, 22. Dezember 2016
Der Engel trägt Jeans
Hier eine von mir ausgedachte Geschichte. Die Themen Schwangerschaft, Geburt, Hoffnung passen in diese weihnachtliche Zeit.

Der Engel trägt Jeans
Es beginnt voll froher Erwartung: „Wir haben zwei Babys in Mamas Bauch“, verkündet Jacob, der zukünftige große Bruder, stolz.
Oma drückt es altmodisch aus: „Meine Tochter ist guter Hoffnung mit Zwillingen.“
Die ganze Familie freut sich auf das GlĂĽck im Doppelpack.

 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Aixtra Bewusst
Arno Ostländer

Freitag, 16. Dezember 2016
Hazienda Arche Noah in neuem Aufwind
Hazienda Arche Noah in neuem Aufwind

Es war nicht still rund um die Hazienda Arche Noah und es wird aktuell noch lauter. Die Töne werden bald jedoch wieder so sein, wie wir sie uns wünschen: Lachende Kinder werden wieder in Aachen spielen.

 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Blog Mathieu
Bernd Mathieu

Dienstag, 13. Dezember 2016
Interview mit Manfred LĂĽtz
Manfred Lütz ist Bestsellerautor, Chefarzt, Psychotherapeut, Psychiater, Kabarettist. Eines seiner jüngsten Bücher heißt "Wie Sie unvermeidlich glücklich werden. Eine Psychologie des Gelingens." Sein neues Buch fasst ein bemerkenswertes und beeindruckendes Gespräch zusammen, das Lütz in Israel mit dem israelischen Künstler Jehuda Bacon führte, einem Auschwitz-Überlebenden. Ich habe mit Manfred Lütz in Köln über diese Begegnung, das Buch ("Solange wir leben, müssen wir uns entscheiden") und über Gott, die Kirche und Weihnachten lange gesprochen. Dieses Interview dokumentieren wir in unserer Weihnachtsausgabe am 24. Dezember auf einer Panoramaseite und mit einem Video. Foto: Bernd Mathieu
 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Aixtra Bewusst
Arno Ostländer

Donnerstag, 1. Dezember 2016
Heute Morgen wusste ich, wie reich ich bin!
Dankbarkeit Sorgen Gluecklich sein

Heute Morgen wurde mir bewusst, wie reich ich bin und wie wenig mir wirklich fehlt. Das hatte ich sehr lange nicht mehr so deutlich bemerkt.

 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Auf der Couch
Monika Koch

Mittwoch, 23. November 2016
K.-o.-Tropfen:ein gefährlicher„Flaschengeist.“
Vor einiger Zeit hatte ich ein Erstgespräch mit einer jungen Frau, 28 Jahre alt, die in einem fremden Bett und vor allem neben einem Mann aufgewacht war, den sie nicht kannte. Sie war so schockiert und traumatisiert, dass sie es nicht schaffte, sofort Anzeige zu erstatten oder sich unmittelbar gynäkolosch untersuchen zu lassen, um den möglichen G.V. nachweisen zu können, da sie auch über viele Stunden einen totalen Filmriss hatte.


 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Blog Mathieu
Bernd Mathieu

Donnerstag, 17. November 2016
Kultur? Da streichen wir!
In den heutigen Ausgaben berichtet und kommentiert: Die Stadt Aachen hat den mutigen Schritt nicht gewagt und mit einem grundsätzlich freien Eintritt für ihre Museen der Kultur einen nötigen Schub verpasst. Sie tut das Gegenteil und will die Eintrittspreise erhöhen. Fast zeitgleich schlägt Städteregionsrat Helmut Etschenberg vor, die Zuschüsse für das September-Special in Aachen und die Monschau Klassik zu streichen. Die Kultur ist leider allzu oft das erste Opfer kommunaler Streichkonzerte und heute mehr denn je auf Sponsoren angewiesen. Sehr bedauerlich und Sparen am falschen Ende.
 Kommentar (1)    Trackbacks (0)  
Blog Mathieu
Bernd Mathieu

Mittwoch, 16. November 2016
Drei Awards fĂĽr AN und AZ
Aachener Zeitung und Aachener Nachrichten erhalten beim European Newspaper Award erneut mehrere Preise. Drei Awards in diesem internationalen Wettbewerb werden im Mai nächsten Jahres in Wien an die Aachener Regionalzeitungen überreicht. Dies ist eine sehr schöne externe Bestätigung für die exzellente Leistung unserer Grafiker! Mit den Awards - an dem Wettbewerb nehmen zahlreiche Zeitungen aus ganz Europa teil - werden eine Titelseite und Magazinseiten ausgezeichnet.
 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Weltweit
michael seek

Sonntag, 6. November 2016
Entscheiden Sie sich richtig?
Wohl selten in der Menschheitsgeschichte hat es eine schier unüberschaubare Menge an Möglichkeiten gegeben, sich bei einzelnen Themen zu entscheiden. Egal, ob es sich um Berufswünsche, um den richtigen Partner im Leben, um den besten Wohnort, eine angemessene Ernährungsweise und sogar die Entscheidung für oder gegen ein Auto handelt, vor einem liegt eine Fülle an möglichen Entscheidungen.


 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Blog Mathieu
Bernd Mathieu

Freitag, 4. November 2016
Der Samstag. In AZ und AN.
Was glaubt, denkt, erwartet und hofft Aachens neuer Bischof? Unser Redakteur Peter Pappert und unser Fotograf Michael Jaspers haben ihn in Trier besucht: Dr. Helmut Dieser beantwortet unsere Fragen auf zwei Spezialseiten.

Ein Fußball-Idol wird 80: Dem famosen und sympathischen Uwe Seeler gehört morgen die Seite Drei.

Zwei Seiten Kultur, und ein Thema ist die Premiere im Aachener Das Da Theater. Im Ein-Mann-StĂĽck "Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran" beeindruckt Marc-Andree Bartelt .

Unser Magazin ist fast ganz der Präsidentschaftswahl in den USA kommende Woche gewidmet, unter anderem mit einer Panoramaseite, die eine Grafik des Weißen Hauses in Washington zeigt: "Zentrum der Macht".

Bewegend ist ein Gespräch mit Elisabeth Thiel. Sie hat vor wenigen Monaten ihre 19-jährige Tochter bei einem Autounfall verloren und schildert ihre Erfahrungen mit diversen Behörden. Das ist teilweise erschütternd und unfassbar.

 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Weltweit
michael seek

Sonntag, 16. Oktober 2016
Glauben Sie etwa an Wunder?
Beantworten Sie doch bitte einmal fĂĽr sich, ganz schnell, ohne langes Nachdenken, folgende Frage: Was sind Wunder fĂĽr Sie?
Oft gehörte Antwort: Das ist etwas, was ich mir nicht erklären kann.


 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Blog Mathieu
Bernd Mathieu

Donnerstag, 6. Oktober 2016
Martin Walser schwärmt für Angela Merkel
Für Martin Walser ist Bundeskanzlerin Angela Merkel ein „Glücksfall“. In einem Interview mit Aachener Zeitung und Aachener Nachrichten erklärte der 89-jährige Schriftsteller, dass er das als „belegt, als geprüft, als sachlich durchdacht“ empfinde. Es sei „ungeheuer, dass wir eine solche Kanzlerin haben“. Für andere Politiker schwärme er dagegen nicht derart.
Walser ist zurzeit mit seinem aktuellen Roman „Ein sterbender Mann“ auf Lese-Reise. In dem Interview sagte er, dass sein nächster Roman schon fertig sei und im Januar 2017 auf den Markt komme. Der Titel des etwa 150 Seiten starken Buches heißt „Statt etwas“. Am Montag ist der Schriftsteller Gast bei der Lit.Eifel in Heimbach. Das Interview erscheint in unseren morgigen Ausgaben.

 Kommentar (1)    Trackbacks (0)  
Aixtra Bewusst
Arno Ostländer

Donnerstag, 6. Oktober 2016
Ich kann Dich nicht daran hindern … Erfahrungen aus Beratung und Hypnose
Hypnose Erfahrungen Aachen

Viele Menschen sind der Meinung, sie geben in der Hypnose oder in der psychologischen Beratung die Kontrolle ab. Ist das so und was können wir wirklich leisten?

 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
(Seite 1 von 123, insgesamt 2454 Einträge)

Januar '17
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          
ZurĂĽck zurück weiter Vorwärts