1. Blog Mathieu
    - Chefsachen aus der Redaktion
  2. Menschenskinder
    - Ein Vater berichtet über Kind und Kegel
  1. Aixtra Bewusst
    - Arno Ostländer über (Zwischen-)Menschliches
  2. Auf der Couch
    - Die Therapiestunde mit Monika Koch
  3. Motorblog
    - Rolf Reiners über alles, was rollt
  4. Querbeet
    - Peter Behrens aus dem grünen Bereich
  1. Aachener Allerlei
    - Das tägliche Leben im Westzipfel
  2. Bitte, bitte! Danke, danke!
    - Kartoffelkäfer, Tivoli-Kicker und Fußballkult
  3. Sportplatz
    - Spannende Spiele und pfiffige Vereine
  4. Weltweit
    - Aus der Region rund um den Globus
Blog Mathieu
Bernd Mathieu

Sonntag, 1. Februar 2015
Schade, schade!
Schade, schade: Die Festsitzung zur Verleihung des "Orden wider den tierischen Ernst" hatte viele Längen und eine schludrige Dramaturgie. Lange vier Stunden dauerte gestern die Veranstaltung des Aachener Karnevalsvereins im Eurogress.

 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Blog Mathieu
Bernd Mathieu

Freitag, 30. Januar 2015
Putzfrau und Plagiat
Es war ein unterhaltsames und nettes Gespräch. Zum ersten Mal war ich jetzt zu Besuch in der Staatskanzlei des Saarlands. In Saarbrücken traf ich die designierte Ritterin des Aachener Ordens wider den tierischen Ernst, Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer. Das ausführliche Interview erscheint morgen in der Aachener Zeitung und in den Aachener Nachrichten. Ein Zitat als Kostprobe. Was Sie denn dazu sage, dass neben ihr auch Philipp zu Guttenberg, der seinen Bruder Karl-Theodor mehrfach beim Aachener Karnevalsverein vertrat, zum neuen Ordensritter gekürt wird? "Ich freue mich für ihn. Gewissermaßen verbindet uns ja unsere Karriere: Ich habe mich hochgeputzt als Putzfrau, er hat sich hochgearbeitet als Plagiat." Annegret Kramp-Karrenbauer tritt im saarländischen Karneval als "Putzfrau Gretel" auf.
 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Weltweit
michael seek

Freitag, 23. Januar 2015
Überflüssige Operationen - und dann?
Sprechen wir einmal über Geld. Der Journalist Michael Pohl hatte in der Augsburger Allgemeinen Zeitung im Herbst unter der Überschrift: „Chefärzte geben überflüssige Operationen zu“, berichtet, dass in vielen medizinischen Fachbereichen der wirtschaftliche Druck zu mehr Operationen führt, als nötig wären. Er schreibt: „Besonders stark ist diese Meinung unter den Herzspezialisten der Kardiologie und orthopädischen Chirurgen verbreitet.“ (Augsburger Allgemeine, 9. September 2014)

Und der Leipziger Klinik-Chefarzt Arved Weimann hat auf einer Tagung des Deutschen Ethikrates berichtet, dass die Zahl der Operationen „die ökonomische Leistungsfähigkeit, die Attraktivität für Einweiser und die Attraktivität des Chefarztes (andeutet)“. (Augsburger Allgemeine, 25. Oktober 2014)

Nun ist es noch immer so, dass der Patient selbst darüber entscheidet, welchen Weg er zur Heilung beschreitet. Aber der Druck, der entsteht, wenn der Hausarzt oder der betreffende Facharzt eine bestimmte Operation vorschlägt, ist sicherlich sehr groß. Und manche Zusammenhänge sind den Patienten, meist medizinische Laien, unbekannt oder undurchschaubar.

 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Auf der Couch
Monika Koch

Dienstag, 20. Januar 2015
Emotionale Erpressung und der Beziehungs-Burnout.
Fürchten Sie sich vor Streit und dann vor allem möglicher Ablehnung des Partners, wenn Sie mal Ihre eigenen Bedürfnisse verwirklichen wollen ? Fürchten Sie manchmal ( meist grundlos ) zu egoistisch zu sein ? Und ist es Ihnen wichtig allen zu gefallen ? Benötigen Sie ziemlich viel positive Annahme und Anerkennung, um sich nicht klein und bedeutungslos zu empfinden ? Kann Ihnen Ihr Gegenüber schnell Schuldgefühle machen, weil Sie sich mal wieder in seinen/ihren Augen
( angeblich ) falsch verhalten haben ?
Oder haben Sie grundsätzlich ein schnell ausgeprägt schlechtes Gewissen, wenn Sie mal nein sagen ? Und tun Sie daher eigentlich alles um des lieben Friedens willen ? Können Sie sowieso nur sehr schwer wütend auf andere werden, weil Ihnen Konflikte vermutlich große Angst machen?

Tun Sie oft mehr für andere Menschen, als diese für Sie, haben Sie manchmal so einen Eindruck von sich? Und erleben Sie partnerschaftliches Schweigen und Distanz immer als eine Art Strafe? .
Das alles macht Sie recht hilflos, erzeugt Gefühle der Minderwertigkeit und um so mehr strengen Sie sich an. Und wenn der Partner/die Partnerin Sie beschimpft, empfinden Sie das als allergrößte Bestrafung und Sie fühlen sich dann schnell nicht mehr geliebt ?
Wenn Sie sich in diesem Text in etwa oder komplett wiedererkennen, neigen Sie dazu, emotional erpressbar, also manipulierbar, und das klassische „Opfer“ zu sein.


 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Blog Mathieu
Bernd Mathieu

Donnerstag, 15. Januar 2015
Gala "Menschen 2014"
Unsere Gala "Menschen 2014" von Aachener Zeitung und Aachener Nachrichten bot gestern Abend wieder einen interessanten Rückblick aufs Jahr - regional bis international. Zu unseren Gästen gehörten DFB-Präsident Wolfgang Niersbach, Springreiter Ludger Beerbaum, EU-Parlamentspräsident Martin Schulz, Frans Timmermans, Erster Vizepräsident der EU-Kommission, und weitere Gesprächspartner aus der Region Aachen. Über 600 Besucher waren begeistert.
 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Blog Mathieu
Bernd Mathieu

Samstag, 10. Januar 2015
Dank an alle Spender!
Nach den schrecklichen Meldungen aus Frankreich in dieser Woche gab es dann gestern doch noch eine erfreuliche Nachricht. Unsere Leserinnen und Leser haben für unser Unicef-Projekt zugunsten der syrischen Flüchtlinge im Nordirak 680.000 Euro gespendet! Dafür sage ich allen, die sich daran beteiligt haben, im Namen der Redakltion herzlichen Dank.
 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Aixtra Bewusst
Arno Ostländer

Samstag, 10. Januar 2015
Mir Öcher Sin Charlie
Je Suis Charlie Aachen

Je Suis Charlie spricht die Welt. Auch Aachen gehört zu dieser Welt. Karl vor dem Rathaus zeigt deutlich: Je Suis Charlie! Worum geht es jetzt wirklich und was tun wir?

 Kommentare (2)    Trackbacks (0)  
Weltweit
michael seek

Donnerstag, 8. Januar 2015
Optimismus - der Schlüssel zu besserer Gesundheit
„Jetzt werde ich endlich den Entschuldigungsbrief, der schon so lange überfällig ist, an Tante Erna schreiben.“ – „Sowie es nicht mehr regnet, werde ich endlich die Garage aufräumen. So geht es schließlich nicht weiter.“ – „Ich sollte mich wirklich etwas mehr um meine Gesundheit kümmern.“

Sie merken, es ist kurz nach Neujahr und es wimmelt nur so von guten Vorsätzen. Ein Zyniker wird sich unter Umständen fragen, wie viele Tage es dauert, bis die meisten der guten Vorsätze in Vergessenheit geraten sind. Und wenn jemand aufhören will zu rauchen oder freundlicher zu Ehefrau und Kindern sein möchte, dann wird ihm ein zynischer Kommentar wahrlich nicht helfen. Er zieht herab, entlarvt einen destruktiven Charakter und stellt das ehrlich Gemeinte in Frage.

 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Aixtra Bewusst
Arno Ostländer

Samstag, 3. Januar 2015
Neues Jahr, neues Glück – oder?
paartherapeut aachen

2015 ist voller Chancen auf ein neues Leben und eine neue Partnerschaft. Viele Trennungen und Neuaufbrüche geschehen jetzt – ist das gut?

 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Aixtra Bewusst
Arno Ostländer

Sonntag, 21. Dezember 2014
Mit Hypnose an die guten Vorsätze für das neue Jahr
Hypnose Experte NRW Aachen Köln

Jetzt aber, endlich abnehmen, das Rauchen aufgeben und das, was ich immer schon erreichen wollte … Hypnose hilft vielleicht – aber wie?

 Kommentare (2)    Trackbacks (0)  
Blog Mathieu
Bernd Mathieu

Freitag, 12. Dezember 2014
514.000 Euro
Unsere Leserinnen und Leser von Aachener Zeitung und Aachener Nachrichten haben innerhalb weniger Wochen bereits 514.000 Euro für unsere UNICEF-Aktion "Rettet die Kinder" zugunsten von syrischen Flüchtlingen im Nordirak gespendet. Das ist überwältigend. Herzlichen Dank an alle!
Mein besonderer Dank gilt auch meinem Kollegen Manfred Kutsch, der schon über 20 UNICEF-Reisen gemacht und darüber berichtet hat. So war er auch vor wenigen Wochen im Nordirak und berichtet derzeit in einer Serie in AZ und AN darüber.
UNICEF-Geschäftsführer Christian Schneider schrieb uns heute unter anderem: "Dann darf ich, muss ich still und digital antworten, dass ,unsere' Aachener einfach ein fantastischer Partner sind. Das ist eine großartige Hilfe und auch riesige Motivation für unser Team."

 Kommentar (1)    Trackbacks (0)  
Blog Mathieu
Bernd Mathieu

Donnerstag, 11. Dezember 2014
Blüm und die Justiz
Mit Norbert Blüm ist es in Diskussionen derzeit nicht immer einfach. Er hat Recht. Und sonst lässt er nicht viel Gegenrede zu. Gelassenheit ist bei dem Thema, das ihn so sicht- und hörbar aufbringt, zurzeit nicht seine Stärke. Das war mein Eindruck als Moderator unserer Veranstaltung am Dienstagabend. Das macht es manchmal kompliziert.

So war es auch bei unserem Forum mit ihm und dem Präsidenten des Landgerichts Aachen, Stefan Weismann, in dieser Woche. Dennoch: Insgesamt war es eine spannende - manche formulierten sogar: "feurige"- Debatte über Blüms neues Buch "Einspruch! Wider die Willkür an deutschen Gerichten. Eine Polemik". Norbert Blüm spricht ohne jeden Zweifel ein wichtiges Thema an, er nennt konkrete Beispiele. Die Kritik an manchen Fehlentwicklungen in der Justiz ist überfällig, da hat kann man ihm uneingeschränkt zustimmen. Aber muss es gleich so aufgeregt sein? Schade.

Das Forum mit Norbert Blüm und Stefan Weismann hat mein Kollege Marco Rose in unseren heutigen Ausgaben von AZ und AN zusammengefasst (Print und Online).

 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Auf der Couch
Monika Koch

Mittwoch, 10. Dezember 2014
"Tatort" Online-Sexsucht als Beziehungsmörder
Harmonie-Wünsche unter‘m Weihnachtsbaum lassen in meiner Praxis aktuell die Telefondrähte „glühen“ und mein Mail-Anfragenfach überquellen. Nicht wenige dieser Anfragen drehen sich um männliches süchtiges Sexverhalten im Internet. Erklärungsversuche süchtigen Verhaltens hören sich dabei oft sehr ähnlich an: Da will schliesslich der Mann nicht real fremdgehen,reagiert sich dafür lieber im anonymen Netz ab, und bringt sich einfach eben mal runter von seinem Stresslevel. Dabei nimmt er gerne die häufig vertretene männliche Meinung ein, dass er seiner Partnerin ja nichts Reales wegnimmt, warum macht sie also ein Problem daraus ?
 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Weltweit
Edda

Freitag, 5. Dezember 2014
Frohe Weihnachten, Mona Lisa
Heiligabend: In der Straße des kleinen Urlaubsortes saß ein Mann, braungebrannt, man könnte ihn für einen Einheimischen halten. Da es ungewöhnlich warm für die Jahreszeit war, hatte er den Pulli ausgezogen; das löchrige Unterhemd ließ seine erstaunlich muskulösen Arme frei. Unter den hochgerollten Hosenbeinen zeigte sich eine pergamentartige Haut über erschreckend dünnen Waden. Jürgen war im Frühjahr als Urlauber, ohne seine Familie, mit seinem Auto, einen Kajak auf dem Dachgepäckträger, nach Italien gereist, hier gestrandet und nicht mehr nach Hause gefahren.
 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Aixtra Bewusst
Arno Ostländer

Montag, 1. Dezember 2014
Wie erlebt man eigentlich Reiki?
Yoga und Reiki Schule Aachen / Düren

Reiki bedeutet „universelle Lebensenergie“, aber was bedeutet das, wenn ich es erleben möchte und wie kann ich mir das vorstellen?

 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Weltweit
michael seek

Montag, 24. November 2014
Zwei Schritte zur Super-Diät
Erster Schritt: Vergessen Sie die vielen Diätvarianten, die Sie vielleicht in den letzten Wochen, Monaten, Jahren, Jahrzehnten ausprobiert haben, und bei denen Sie Ihr Gewicht mal mehr, mal weniger, für einige Zeit (vielleicht) reduziert haben.
Ja, und dann war wieder alles beim Alten.
Muss das so bleiben? Achtung, bitte: Ich will Ihnen hier nichts verkaufen, was auch wieder nicht hält, was üblicherweise vollmundig (nette Assoziation, nicht wahr) versprochen wird. Ich empfehle schlicht eine völlig andere Vorgehensweise.

 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Aixtra Bewusst
Arno Ostländer

Sonntag, 23. November 2014
3 Gründe, warum Medikamente nicht helfen!
3 Gründe, warum Medikamente nicht helfen!

Es gibt Pillen gegen alles und viele davon helfen auch – aber an der falschen Stelle. Die größte Lüge der Pharmaindustrie ist, sie könne heilen – das kann sie nicht!

 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Auf der Couch
Monika Koch

Freitag, 21. November 2014
Wie das Trennende zum Verbindenden werden kann.
Als Therapeutin gehört es zu meinem Alltag z.B. auch mit Paaren zu arbeiten, bei dem es einem Partner immer unerträglicher werden kann, wenn der andere Tendenzen, die er oder sie selbst heftig verdrängt, auslebt.
Verhält sich jemand beispielsweise meist sehr diszipliniert und kontrolliert, so ist seine anfängliche Faszination zunächst groß über einen chaotischen, liebenswert-verrückten, unorganisierten, oberflächlichen, charmanten und kreativen, erotisch interessanten, dominanten oder auch intellektuell brillianten, und irgendwie geheimnisvollen Partner, den es zu enträtseln und zu verstehen gilt.

Diese anfängliche Anziehung kann sich jedoch extrem umkehren..So entwickelt sich aus zunächst gefühlter Gemeinsamkeit trennende und unvereinbarende Unterschiedlichkeit.

Nun wirft man in immer wieder neu entbrennenden Streitsituationen dem anderen genau das fehlerhaft vor, was man anfänglich so toll an ihm fand.

 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Blog Mathieu
Bernd Mathieu

Mittwoch, 19. November 2014
Drei Awards für AZ und AN
Beim europäischen Design-Zeitungswettbewerb "European Award" haben Aachener Zeitung und Aachener Nachrichten für mehrere Zeitungsseiten insgesamt drei European Awards gewonnen. Darüber freuen wir uns sehr, denn das ist eine unabhängige internationale Auszeichnung für das Design und Layout unserer beiden Tageszeitungen. An dem Wettbewerb nehmen mehrere hundert Zeitungen aus ganz Europa teil. Die Preisverleihung wird im Frühjahr 2015 in Wien stattfinden.
 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Aixtra Bewusst
Arno Ostländer

Dienstag, 18. November 2014
Hypnose wie geht das?
Hypnose wie geht das?

Das neue Jahr steht an. Gutscheine werden erworben und gute Vorsätze sollen umgesetzt werden. Kann Hypnose wirklich helfen und wie geht das, wenn ich das Rauchen aufgeben, Gewicht verlieren oder andere Dinge in meinem Leben verändern will?

 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
(Seite 1 von 118, insgesamt 2360 Einträge)

Februar '15
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28  
Zurück zurück weiter Vorwärts