1. Blog Mathieu
    - Chefsachen aus der Redaktion
  2. Menschenskinder
    - Ein Vater berichtet ĂŒber Kind und Kegel
  1. Aixtra Bewusst
    - Arno OstlĂ€nder ĂŒber (Zwischen-)Menschliches
  2. Auf der Couch
    - Die Therapiestunde mit Monika Koch
  3. Motorblog
    - Rolf Reiners ĂŒber alles, was rollt
  4. Querbeet
    - Peter Behrens aus dem grĂŒnen Bereich
  1. Aachener Allerlei
    - Das tÀgliche Leben im Westzipfel
  2. Bitte, bitte! Danke, danke!
    - KartoffelkĂ€fer, Tivoli-Kicker und Fußballkult
  3. Sportplatz
    - Spannende Spiele und pfiffige Vereine
  4. Weltweit
    - Aus der Region rund um den Globus
Auf der Couch
Monika Koch

Mittwoch, 19. August 2015
GefÀhrliche und auch hilfreiche Psychopharmaka ?
Inzwischen reagieren sehr viele Menschen auf die AnsprĂŒche unserer Leistungsgesellschaft. So schlucken nicht nur wirklich psychisch kranke Menschen Medikamente, die in das Bewusstsein eingreifen, sondern zunehmend auch Gesunde. Dies wird wegen Jetlag begrĂŒndet, oder zur Steigerung der eigenen LeistungsfĂ€higkeit oder einfach, um die Schicht oder den Nachtdienst im Bus oder Bahn oder Flugzeug oder die PrĂŒfung gut zu ĂŒberstehen, was natĂŒrlich einige ethische Fragen aufwirft.
 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Blog Mathieu
Bernd Mathieu

Mittwoch, 19. August 2015
Die Schau im Fenster
Gestern Abend bei der Reit-Europameisterschaft in der Aachener Soers: Viele EinzelhÀndler aus Aachen und der StÀdteregion sind zur Preisverleihung im Schaufensterwettewerb gekommen. Zum 24. Mal ist er in diesem Jahr veranstaltet worden. 61 GeschÀftsleute haben teilgenommen und viele, viele Stunden investiert, um sich mit ihrem Schaufenster von der besten Reitsportdekorationsseite zu zeigen. Dabei sind phantasievolle, indivduelle, sehr schöne Kreationen entstanden. Veranstaltet wird der Wettbewerb gemeinsam von der Stadt Aachen, dem Aachen-Laurensberger Rennverein, dem MÀrkte- und Aktionskreis City e.V. und vom Zeitungsverlag Aachen. Den ersten Platz in der Publikumswertung hat "Brille am Jahnplatz" (s. Foto) gewonnen.
 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Blog Mathieu
Bernd Mathieu

Samstag, 8. August 2015
B & B - das Team!
Die Eröffnungsfeier der Reit-Europameisterschaft wird von Uwe Brandt inszeniert. Der Intendant des Aachener Grenzlandtheaters hat Ideen, Witz, KreativitĂ€t, er kennt die Stadt und das Turnier, kurzum: Man kann vorab dem ALRV gratulieren, dass er sich auf diese Aachener Kompetenz konzentriert. Bernd BĂŒttgens, Sprecher der Stadt Aachen und ehemaliger stellvertretender Chefredakteur unserer Zeitung, wird vom Richterhaus aus die Feier moderieren. Auch das darf man mit großer Vorfreude erwarten. Brandt und BĂŒttgens sind ein eingespieltes Team, das immer wieder mit Perfektion, Humor und Charme ĂŒberzeugt. Das wird gewiss ein besonders schöner Auftakt am Dienstag in der Soers! Thomas Thelen, stellvertretender Chefredakteur von Aachener Zeitung und Aachener Nachrichten, hat mit beiden ein ebenso informatives wie vergnĂŒgliches Interview gefĂŒhrt, heute auf unserer Regionalseite zu lesen.
 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Man kann viele alltĂ€gliche Dinge erledigen, ohne groß darĂŒber nachzudenken, ob sie sinnvoll sind oder ob es Alternativen gibt. Beispielsweise holt ein Freund von mir samstagmorgens seine Brötchen mit seinem Vierrad-angetriebenen SUV, obwohl die BĂ€ckerei, zu der er fĂ€hrt, weniger als 1 km vom Zuhause entfernt ist. Es gibt Menschen, die diese Strecke zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurĂŒcklegen. Auch aus meiner Sicht wĂ€re das eine Alternative, ĂŒber die es sich lohnt nachzudenken. (Und natĂŒrlich setze ich mit dem humorvollen Bezug zum BĂ€cker demente Menschen nicht mit Brötchen gleich.)
 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Motorblog
Rolf Reiners

Donnerstag, 30. Juli 2015
Mit Tempo 100 schneller ans Ziel


Wer mit dem Wohnwagen oder anderen AnhĂ€ngern in den Urlaub startet, muss normalerweise ein Tempolimit von 80 km/h beachten. Aber es gibt eine Ausnahme: Schneller ans Ziel kommen Gespannfahrer mit einer speziellen Genehmigung der Zulassungsstelle. Damit sind auf Autobahnen und Kraftfahrstraßen in Deutschland 100 km/h erlaubt, wenn das Gespann bestimmte technische Voraussetzungen erfĂŒllt.

 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Weltweit
michael seek

Mittwoch, 29. Juli 2015
Reparieren oder beten? Was kann ich bei Krankheit fĂŒr mich tun?
FĂŒr meinen Nachbarn Horst ist der Körper mit einem PKW durchaus vergleichbar. Wenn etwas nicht vernĂŒnftig lĂ€uft, wird es repariert, und er spricht auch mit Ärzten wie mit den Mechanikern in einer Autowerkstatt. „Reparieren Sie dieses oder jenes! Na, dieser oder jener Schaden lĂ€sst sich doch wohl beheben, nun machen Sie mal.“
 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Aixtra Bewusst
Arno OstlÀnder

Sonntag, 26. Juli 2015
Wie sind die Erfahrungen bei der Raucherentwöhnung mit Hypnose?
Hypnose Raucherentwoehung Erfahrungen

Immer wieder fragen Menschen am Telefon, wie Hypnose beispielsweise bei der Raucherentwöhnung hilft. Die Antwort ist so einfach wie unmöglich. Interessiert es Sie auch?

 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Motorblog
Rolf Reiners

Mittwoch, 22. Juli 2015
Ab 1. Juli 2015 Pflicht bei der Hauptuntersuchung
Neues elektronisches HU-PrĂŒftool

Das Auto wandelt sich immer mehr zu einem Chip auf RĂ€dern. Um die vielen neuen Sicherheits- und Assistenzsysteme von ESP ĂŒber Notbremsassistent bis hin zum
Abstandswarner besser prĂŒfen zu können, wird ab dem 1. Juli 2015 ein neues PrĂŒftool fĂŒr die PrĂŒfung elektronischer Systeme im Rahmen der Hauptuntersuchung (HU) eingesetzt. Die Fahrzeuge werden immer komplexer und erfordern neue PrĂŒfmethoden. Mit einer Sicht- oder FunktionsprĂŒfung allein sind diese Themen nicht mehr zu beherrschen.

 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Blog Mathieu
Bernd Mathieu

Donnerstag, 16. Juli 2015
Exklusiv
Telefonat mit Gerhard Richter. Ich frage ihn nach seiner Meinung zum Entwurf des sogenannten Kulturgutschutzgesetzes. Daraus entsteht ein schönes Wortlaut-Interview mit dem international bekannten deutschen Maler, der in Köln lebt. Er bezieht klar Position. Dieser KĂŒnstler hat 'was zu sagen! Unsere Zeitung veröffentlicht seine Aussagen heute exklusiv. DarĂŒber freuen wir uns sehr.
 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Aachener Allerlei
Edda

Mittwoch, 8. Juli 2015
Kroddelkring - ein Aachener MĂ€rchen
Seitdem die Aachener den Teufel beim Dombau ĂŒberlistet haben, hegt dieser eine höllische Wut auf unsere Stadt. Bekanntlich versuchte er schon einmal, sie mit Sand zuzuschĂŒtten, doch dies misslang und seitdem besitzen wir den Lousberg.
 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Blog Mathieu
Bernd Mathieu

Freitag, 3. Juli 2015
Zu Gast bei Gerhard Richter
Es war ein bemerkenswerter, interessanter, ein sehr schöner Nachmittag. Ich hatte Gelegenheit, den berĂŒhmen Maler Gerhard Richter in seinem Kölner Atelier zu besuchen. Daraus sind drei Seiten in unserem Wochenendmagazin an diesem Samstag geworden. Wir sind sehr stolz darauf, den KĂŒnstler, der die Öffentlichkeit eher scheut und ganz selten Interviews gibt, in unseren Zeitungen als GesprĂ€chspartner prĂ€sentieren zu können.
 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Aachener Allerlei
michael seek

Dienstag, 30. Juni 2015
Ansteckungsgefahr? Kommt drauf an, was Sie lesen
In meiner Kindheit hatten wir keinen Fernseher zu Hause. Als Fußballfan war ich auf die Konferenzschaltungen des WDR angewiesen und voller Spannung erlebte ich am Transistorradio, wie zwischen der Gelsenkirchener GlĂŒckauf-Kampfbahn und dem Dortmunder Westfalenstadion hin- und her geschaltet wurde. Und zwischendurch ab und zu der Ruf eines Reporters: „Tor im Berliner Olympiastadion!“
 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Auf der Couch
Monika Koch

Dienstag, 23. Juni 2015
Kaufsucht oder die Gier nach immer mehr !
Ich glaube fast alle Frauen lieben das tolle SchĂ€ppchen, die Autorin miteingeschlossen.„Erfolgreiches, normales“ Shoppen vermittelt in der Tat aber leider nur kurzfristige GefĂŒhle von eigener Wertigkeit und AttraktivitĂ€t. Es erfĂŒllt vielleicht den geheimen Wunsch, sich durch besondere Kleidungsakzente deutlich und positiv von anderen abzugrenzen, um vielleicht dann gewissermaßen „beneidet“ und damit aufgewertet zu werden. Man demonstriert damit auch seinen eigenen Stil. Und das hebt das SelbstwertgefĂŒhl durchaus und tut gut. Ein gesundes SelbstwertgefĂŒhl schĂŒtzt also durchaus vor Kaufsucht ( Onimanie ) und spricht fĂŒr Shopping-NormalitĂ€t !
 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Blog Mathieu
Bernd Mathieu

Donnerstag, 18. Juni 2015
Herr Laschet und die Steuern
Das Thema Laschet beschĂ€ftigt weiterhin die Redaktionen der NRW-Zeitungen, teilweise mit noch grĂ¶ĂŸeren Schlagzeilen als bei uns. Die Rheinische Post in DĂŒsseldorf titelt heute: "Laschet hat auch ein Steuerproblem".

Klar ist doch: Wer einen Betrag als Spende absetzt, muss ihn vorher auch versteuern. Genau das hat Armin Laschet aber nicht getan. Er hat fĂŒr mehrere tausend Euro (aus einem Buch-Erlös), die er nicht versteuert hat (weil er sie direkt an eine Jugendhilfeeinrichtung abtrat) eben keinen Cent Steuern bezahlt. Den nicht versteuerten Betrag hat er in seiner SteuererklĂ€rung als Spende deklariert und will dafĂŒr Steuern erstattet bekommen. Ziemlich dreist, oder? Laschet sagt laut RP dazu, "er habe angenommen, den Betrag nicht versteuern zu mĂŒssen, weil er persönlich kein Honorar erhalten habe". Klar, das ist eben nur die halbe Wahrheit: Versteuern musste er ihn tatsĂ€chlich nicht, aber als Spende durfte er ihn deshalb nicht absetzen. Der Mann will 2017 MinisterprĂ€sident werden.

 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Blog Mathieu
Bernd Mathieu

Mittwoch, 10. Juni 2015
Eine Rekonstruktion oder: der Fall Laschet
Am Ende sind natĂŒrlich sie schuld: die Medien! Das hatten wir - und gewiss auch Sie, liebe Leserinnen und Leser - doch von Anfang an vermutet. Der "Fall Laschet" ist dabei so eindeutig wie wenig andere FĂ€lle: Dem ehemaligen Lehrbeauftragten der RWTH Aachen sind die Klausuren abhanden gekommen (auf dem Postweg), die Studierenden mussten ohnehin schon vier (!) Monate warten, ehe die Klausuren erst benotet wurden und dann spurlos verschwanden. Armin Laschet, der 2017 NRW-MinisterprĂ€sidentin Hannelore Kraft ablösen will, vergab dann die Noten fĂŒr die nicht mehr vorhandenen Klausuren aufgrund seiner Notizen in einer, wie er es nennt, "Rekonstruktion".

 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Das Pedelec ist der Renner der ElektromobilitÀt. Planen Sie auch eine Anschaffung?
Hier ein paar Tipps aus dem Haus DEKRA:
Umsatteln aufs Pedelec: Was ist zu beachten?


 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Klangmassage Aachen

Die Klangmassage oder Klangschalenmassage hilft vielen Menschen, wieder Kraft zu finden. WĂ€re das etwas fĂŒr Dich?

 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Zunehmend sitzen in meiner Praxis einzelne Menschen und auch Paare, die sich frustriert ĂŒber Partnervermittlungen, Chats, Facebook und andere soziale, virtuelle Netzwerke, oder Kennenlern-Datings und in EinzelfĂ€llen auch ĂŒber Swingerclubs Ă€ussern.
Immerhin haben wohl die meisten ernsthaft geglaubt, hier vielleicht die Lösung allen Übels und das schnelle Ende der Einsamkeit zu erleben, um dann den tollsten Sex ĂŒberhaupt zu bekommen und das ultimative Erlebnis mit einem phantastischen Partner.




 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Aixtra Bewusst
Arno OstlÀnder

Dienstag, 26. Mai 2015
Bewusster Stammtisch in Aachen
Bewusster Stammtisch in Aachen

Jeden Monat ein bewusster Stammtisch in Aachen - eine neue Idee fĂŒr alle Menschen, die daran interessiert sind, sich zu begegnen und sich auszutauschen. NatĂŒrlich ohne Eintritt und so, wie jeder mag.

 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Aixtra Bewusst
Arno OstlÀnder

Montag, 25. Mai 2015
La Jeunesse Aachen
La Jeunesse Aachen

Warum stelle ich ein Aachener Restaurant vor? Das hat nur bedingt damit zu tun, dass es sich um ein Restaurant handelt und Werbung ist es auch nicht – zumindest nicht so, wie Sie jetzt vielleicht denken. Es gibt Wichtigeres – darum geht es mir.

 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
(Seite 1 von 121, insgesamt 2401 EintrÀge)
ï»żï»żï»ż
September '15
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30        
ZurĂŒck zurück