Alle Artikel im
Online-Archiv

Klicken Sie auf den jeweiligen Erscheinungstag, um eine Übersicht
der Nachrichten zu erhalten, die an diesem Tag online erschienen sind.

Melbourne 12:44 Uhr

Mischa Zverev feiert in Melbourne Coup gegen Murray

Mischa Zverev ballte die Fäuste und schrie seine Freude heraus. Mit dem Sieg über den Weltranglisten-Ersten Andy Murray sorgte der Hamburger für eine Tennis-Sensation bei den Australian Open und zog in das Viertelfinale ein. Mehr…

Melbourne 12:44 Uhr

Federer Viertelfinalgegner von Zverev bei Australian Open

Roger Federer trifft im Viertelfinale der Australian Open am Dienstag auf Mischa Zverev. Der langjährige Tennis-Weltranglisten-Erste aus der Schweiz besiegte den Japaner Kei Nishikori in fünf Sätzen. Zverev hatte ein Match gegen Federer als Traum bezeichnet, nachdem er mit dem Erfolg über den aktuellen Weltranglisten-Ersten Andy Murray sein erstes Grand-Slam-Viertelfinale erreicht hatte. Mehr…

Stralsund 12:42 Uhr

AfD-Landeschef Holm tritt in Merkels Wahlkreis an

Die AfD will Kanzlerin Angela Merkel in ihrem Bundestagswahlkreis in Vorpommern das Direktmandat abjagen. Als Kandidaten hat der Landesverband seinen Vorsitzenden Leif-Erik Holm bestimmt. Merkel gewann bei allen Bundestagswahlen seit 1990 das Direktmandat. Der Rostocker Politologe Martin Koschkar sieht die Chancen des AfD-Vorhabens allerdings skeptisch und wertet die Ankündigung eher als Form der Wählermobilisierung. Merkel hatte bei der letzten Bundestagswahl 56,2 Prozent der Erststimmen erhalten. Mehr…

Berlin 12:40 Uhr

Bericht: Einnahmerekord bei der Lkw-Maut

Dank guter Konjunktur hat die Lkw-Maut im vergangenen Jahr so viel Einnahmen gebracht wie noch nie. Wie das Nachrichtenmagazin „Focus” berichtet, registrierte der Bund mit 4,63 Milliarden Euro eine neue Bestmarke. Mehr…

München 12:39 Uhr

Bülent Ceylan will nie ins Dschungelcamp

Bülent Ceylan (41) zieht es nicht in den Fernseh-Dschungel. „Bevor ich ins Dschungelcamp gehe, heiße ich Hans”, sagte der Comedian am Samstag auf dem roten Teppich des Deutschen Filmballs. Mehr…

Budapest 12:17 Uhr

Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn

Feuer und Tod auf der Rückreise aus der Skifreizeit: Bei einer Buskatastrophe in Norditalien sind mindestens 16 Menschen gestorben. Weitere 13 Insassen des ungarischen Reisebusses wurden schwer verletzt, wie Polizeikommandant Girolamo Lacquaniti sagte. Mehr…

Düren 12:14 Uhr

Ein Sandteppich mit Fotos als Kunstprojekt

Kiloweise gepresstes, weißes Tonmehl in mehr als 100 Pizzakartons, ein Meer von Holzpaletten, einige Dutzend Gläser mit Farbpigmenten, Kisten mit Pinseln, Sieben, Scheren, Schäufelchen und jede Menge Papier. Mehr…

Düren 12:14 Uhr

Über die Alltagssituationen in einer Partnerschaft

Die Dürener Musical Gruppe „Bohemien“ präsentierte am Freitag und Samstag in der Fabrik für Kultur und Stadtteil (Becker &Funck) ein Programm voller Liebe, Lust und Leidenschaft. In einem zweistündigen Programm begeisterten die 13 Sängerinnen und Sänger die Musikinteressierten und Bohemien-Liebhaber. Mehr…

Kitzbühel 12:12 Uhr

Neureuther auf Slalom-Podiumskurs in Kitzbühel

Felix Neureuther hat beim Weltcup-Slalom von Kitzbühel beste Chancen auf einen Podestrang und sogar seinen ersten Sieg in diesem Winter. Der Skirennfahrer aus Partenkirchen geht als Drittplatzierter nach dem ersten Durchgang in das Finale. Mehr…

Ankara 12:12 Uhr

Will das türkische Volk das Präsidialsystem?

Am Tag, an dem das türkische Parlament für seine eigene Entmachtung gestimmt hat, ist Staatschef Recep Tayyip Erdogan sichtlich gut gelaunt. „Ich gratuliere unserem Volk. Ich gratuliere unserem Land”, sagte er vor einer jubelnden Menge bei der Eröffnung einer Metrostation in Istanbul. Mehr…

Berlin 12:05 Uhr

Steinmeier sieht mit Trump Zäsur

Bundesaußenminister Frank Walter Steinmeier sieht in der Präsidentschaft von Donald Trump eine Zäsur. Mit der Wahl Trumps sei die alte Welt des 20. Jahrhunderts endgültig vorüber, schrieb der SPD-Politiker in einem Gastbeitrag für „Bild am Sonntag”. Wie die Welt von morgen aussehen werde, sei nicht ausgemacht und völlig offen. Die Bundesregierung werde jetzt das Gespräch suchen und der neuen Administration in Washington die Haltung, Werte und Interessen Deutschlands erläutern. Mehr…

Kairo 12:00 Uhr

Laut Präsident Anschlag im Libanon verhindert

In der libanesischen Hauptstadt Beirut haben Sicherheitskräfte offensichtlich einen schweren Terroranschlag verhindert. Es sei ein „Massaker” vereitelt worden, als Beamte einen Mann in einem voll besetzten Restaurant festnahmen, bevor dieser einen Sprengstoffgürtel zünden konnte, sagte Staatspräsident Michel Aoun. Bei dem versuchten Selbstmordattentäter soll es sich demnach um einen 18-jährigen Libanesen handeln. Über Hintergründe des Vorfalls in dem belebten Stadtteil Al-Hamra war zunächst nichts bekannt. Mehr…

Washington 11:47 Uhr

Als erster Regierungschef besucht Theresa May Trump

Die britische Premierministerin Theresa May wird als erster ausländischer Regierungschef mit dem frisch vereidigten US-Präsidenten Donald Trump zusammenkommen. Das Treffen werde am Freitag stattfinden, teilte das Weiße Haus mit. Mehr…

Scottsdale 11:43 Uhr

Justin Biebers Ferrari versteigert

Justin Biebers (22) eisblauer Ferrari 458 Italia F1 hat einen neuen Besitzer. Der Sportwagen des kanadischen Popstars kam am Samstag bei einer Versteigerung für 434 500 Dollar unter den Hammer, wie das Auktionshaus Barrett-Jackson in Scottsdale im US-Bundesstaat Arizona mitteilte. Mehr…

Washington 11:34 Uhr

Trump-Sprecher droht Medien im Streit um Zuschauerzahl

Das Verhältnis von Donald Trump zu den Medien hat sich weiter verschärft. Im Mittelpunkt stehen Vorwürfe Trumps, nach denen die Medien die Zahl seiner Zuschauer bei der Amtseinführung absichtlich als zu niedrig dargestellt hätten. Trump äußerte diese Anschuldigung zunächst bei einem Besuch im CIA-Hauptquartier und löste damit bereits Stirnrunzeln aus. Danach schickte er seinen Sprecher Sean Spicer vor - der sogar so weit ging, den Medien mit Konsequenzen zu drohen, wenn sich nichts ändere. Mehr…

Berlin 11:29 Uhr

Mel Gibson hofft auf Umdenken beim Waffenbesitz

Hollywoodstar Mel Gibson wünscht sich strengere Regeln für den Waffenbesitz in den USA. Eine Menge Leute würden an Waffen kommen und damit wirklich schlimme Dinge veranstalten, sagte der 61-jährige Oscar-Preisträger der „Bild am Sonntag”. Er hoffe, es werde irgendwann ein Umdenken stattfinden. Von einem Verbot hält er allerdings nichts. Waffenbesitz sei in den USA schon immer normal gewesen und ist in den Köpfen fest verankert. Das könne man nicht so leicht abschaffen. Er selbst habe keine Schusswaffe zu Hause. Mehr…

Erkelenz-Venrath/Kaulhausen 11:20 Uhr

Tagebaurand: Konzept-Suche geht weiter

Welche Perspektiven gibt es für der Dorfentwicklung der künftigen Tagebaurand-Orte Venrath und Kaulhausen? In einer Projektwerkstatt am Mittwoch, 25. Januar, 19 Uhr, in der Gaststätte Bruns, Kuckumer Straße 3 in Venrath, sollen Antworten auf diese Frage gefunden werden. Mehr…

Erkelenz 11:19 Uhr

Seniorenunion hat neue Spitze

Die Seniorenunion hat einen neuen Vorsitzenden. Klaus Steingießer, der auch dem Stadtrat angehört und dem Bezirksausschuss Mitte vorsitzt, übernimmt den Posten von Emmi Hülser. Mehr…

Kreis Heinsberg 11:18 Uhr

Personalsituation bleibt weiterhin schwierig

Auch wenn die angesprochenen Themen bei der Mitgliederversammlung der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Kreisgruppe Heinsberg, im Hilfarther Haus Sodekamp-Dohmen von der politischen Großwetterlage mit ihren Einflüssen auf die alltägliche Polizeiarbeit bis zu den gewerkschaftlichen Erfolgen reichten, war die Stimmungslage insgesamt von Zuversicht geprägt. Mehr…

Berlin 10:43 Uhr

„Kommissarin Heller” räumt Konkurrenz weg

Klarer Sieg für „Kommissarin Heller” im ZDF: Der Kriminalfilm „Verdeckte Spuren” mit Hauptdarstellerin Lisa Wagner interessierte am Samstagabend um 20.15 Uhr 6,90 Millionen Zuschauer. Der Marktanteil betrug 21,2 Prozent. Mehr…

Peking 10:27 Uhr

Zwölf Tote nach Erdrutsch in Zentralchina befürchtet

Bei einem Erdrutsch in China sind laut Medienberichten wahrscheinlich zwölf Menschen ums Leben gekommen. Zwei Menschen sind bisher tot aus den Trümmern eines dreistöckigen Hotels geborgen worden, wie die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete. Bei zehn Menschen, die noch immer unter den Trümmern eingeschlossen sind, konnten demnach keine Lebenszeichen festgestellt werden. Das Gebäude war am Freitag in der zentralchinesischen Provinz Hunan von einer Lawine aus Schutt und Geröll getroffen worden. Mehr…

Neu Delhi 10:26 Uhr

Dutzende Tote bei Zugunglück in Südindien

Nach einem schweren Zugunglück im Süden Indiens ist die Zahl der Todesopfer auf 32 gestiegen. 50 weitere Menschen wurden verletzt, als sieben Waggons und die Lok im Staat Andhra Pradesh entgleisten. Viele der Reisenden seien sofort tot gewesen, erklärte ein Sprecher der regionalen Eisenbahn. Der Zustand mehrerer Verletzter sei noch kritisch. Rettungsteams versuchen, die in den Waggons eingeschlossenen Menschen zu befreien und Leichen zu bergen. Der Zug hatte 22 Waggons. Der Grund für den Unfall ist noch unklar. Mehr…

Neu Delhi 10:16 Uhr

Dutzende Tote bei Zugunglück in Südindien

Nach einem schweren Zugunglück im Süden Indiens ist die Zahl der Todesopfer auf 32 gestiegen. 50 weitere Menschen wurden verletzt, als sieben Waggons und die Lok des sogenannten Hirakand-Expresses am späten Samstagabend in der Nähe des Bahnhofs Kuneru im Staat Andhra Pradesh entgleisten. Mehr…

Davos/Kuala Lumpur 10:13 Uhr

Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran

Die malaysische Billigfluglinie Air Asia will im Sommer ihre Flüge nach Europa wieder aufnehmen. Zunächst sei eine Strecke von der malaysischen Hauptstadt Kuala Lumpur nach London geplant, bald darauf von der thailändischen Metropole Bangkok nach Frankfurt. Mehr…

Düsseldorf 10:12 Uhr

Beim Hochzeitstermin denkt man in NRW praktisch

Im Sommer heiraten - am besten an einem Termin, der im Gedächtnis bleibt: 2017 gibt es an vielen Schnapszahl-Daten schon viele Anfragen bei den Standesämtern. Denn die Tage mit Schnapszahl im Datum fallen in den Juli - und in einigen Standesämtern im Land sind die Termine dann schon fast alle vergeben. Mehr…

Hannover 10:12 Uhr

Skifans und Tourismusverband wollen mehr Winterferien

Von so vielen freien Tagen können Arbeitnehmer nur träumen: Insgesamt 75 Tage Schulferien haben Kinder in Deutschland pro Jahr, das regelt ein Abkommen aus dem Jahr 1964. Lediglich die Sommerferien werden zentral von der Kultusministerkonferenz festgelegt, bei den anderen Ferien haben die Länder freie Hand. Und da gibt es nur in einem Punkt riesige Unterschiede: bei den Zeugnis-, Winter- oder Skiferien. Mehr…

Chapecó 10:09 Uhr

Tränen und Tore: „Chape” spielt wieder

Für Jackson Follmann ist es eine Rückkehr, die kaum auszuhalten ist. Im Rollstuhl wird er auf das Spielfeld der Arena Condá geschoben. Wie durch ein Wunder war er vor 54 Tagen aus dem Wrack des an einem Berg in Kolumbien zerschellten Flugzeugs gezogen worden. Mehr…

Berlin 09:57 Uhr

Mel C ist begeistert von Jürgen Klopp

Ex-Spice-Girl Mel C schwärmt von Jürgen Klopp, dem deutschen Trainer des FC Liverpool. „Ich finde Jürgen Klopp fantastisch”, sagte die englische Pop-Sängerin („Wannabe”) der „Welt am Sonntag”. Mehr…

Washington 09:55 Uhr

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Einen Tag nach seiner Vereidigung sind weltweit Millionen Menschen gegen US-Präsident Donald Trump auf die Straße gegangen. Nach Schätzungen von Medien versammelten sich allein in Washington am Samstag mindestens 500.000 Menschen zu einem „Marsch der Frauen”. Mehr…

London 09:40 Uhr

Prinz William gibt Rettungsflieger-Job auf

Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren. Das teilte der Kensington-Palast mit. Mehr…

Berlin 09:39 Uhr

Kraft nennt Rücknahmeabkommen mit Maghreb-Staaten „untauglich”

Die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat die Rücknahmeabkommen der Bundesregierung mit den Maghreb-Staaten als untauglich kritisiert. Man habe in NRW zur Zeit etwa 3300 Ausreisepflichtige aus nordafrikanischen Staaten, die abgeschoben werden könnten, sagte Kraft der „Bild am Sonntag”. Doch die Abkommen, die der Bundesinnenminister und der Kanzleramtsminister mit Marokko, Algerien und Tunesien getroffen haben, seien für effektive Rückführungen untauglich. Mehr…

München 09:29 Uhr

Richard Lugner kommt mit „Bambi” zum Filmball

Bauunternehmer Richard „Mörtel” Lugner (84) hat mit seiner Ex-Freundin Nina Bruckner - genannt „Bambi” - auf dem Deutschen Filmball gefeiert. Sie begleitete ihn am Samstagabend in das Münchner Hotel Bayerischer Hof. Mehr…

Brüssel 09:27 Uhr

Brüssel stellt kritische Nachfragen zu US-Umgang mit Fluggastdaten

Die EU-Kommission sieht Verbesserungsbedarf beim Umgang mit Flugpassagier-Daten in den USA. So würden in den Vereinigten Staaten immer mehr Personen Zugang zu persönlichen Informationen bekommen. Die Brüsseler Behörde zweifelt daran, dass das notwendig ist, wie aus einem jüngst veröffentlichten Bericht hervorgeht. Kritisch sieht sie auch, dass die USA immer mehr Daten lange verfügbar halten, wenn sie im Zusammenhang mit laufenden Ermittlungen stehen. Mehr…

Hamburg 09:05 Uhr

Einstürzende Neubauten in der Elbphilharmonie

Dass sie Sinn für Humor haben, ist den Programm-Machern der Elbphilharmonie sicher nicht abzusprechen. Wie sonst hätten sie nur zehn Tage nach der Eröffnung des neuen Hamburger Kultur-Wahrzeichens die Einstürzenden Neubauten einladen können? Mehr…

Dortmund 08:54 Uhr

Ermittlungen gegen ehemaligen KZ-Wachmann

Nazi-Jäger haben in Nordrhein-Westfalen Ermittlungen gegen einen früheren Wachmann des deutschen Konzentrationslagers Stutthof bei Danzig aufgenommen. Gegen den 92-Jährigen aus dem Raum Wuppertal wird wegen des Verdachts der Beihilfe zum Mord ermittelt. Mehr…

Berlin 08:35 Uhr

Steinmeier: „Welt des 20. Jahrhunderts endgültig vorüber”

Bundesaußenminister Frank Walter Steinmeier sieht in der Präsidentschaft von Donald Trump eine Zäsur. „Mit der Wahl Donald Trumps ist die alte Welt des 20. Jahrhundert endgültig vorüber”, schrieb der SPD-Politiker in einem Gastbeitrag für „Bild am Sonntag”. Mehr…

Berlin 08:34 Uhr

Starke Hoffenheimer Serie, Glücksgriffe und Rotsünder

RB Leipzig bleibt in der Fußball-Bundesliga an Halbzeit-Meister FC Bayern München dran. Nur drei Punkte beträgt der Rückstand. Dahinter haben 1899 Hoffenheim und Borussia Dortmund wichtige Siege im Rennen um die Champions-League-Plätze geholt. Mehr…

Melbourne 08:30 Uhr

Mischa Zverev schafft Australian-Open-Überraschung

Mischa Zverev hat mit einem Sieg über den Tennis-Weltranglisten-Ersten Andy Murray und dem Einzug ins Viertelfinale bei den Australian Open für eine Überraschung gesorgt. Der 29 Jahre alte Hamburger besiegte den Schotten in Melbourne in vier Sätzen. In der Runde der letzten Acht trifft der 29-Jährige am Dienstag entweder auf den viermaligen Australien-Champion Roger Federer aus der Schweiz oder den Japaner Kei Nishikori. Titelverteidiger Novak Djokovic war in der zweiten Runde gescheitert. Mehr…

Paris 08:27 Uhr

Frankreichs Sozialisten suchen ihren Kandidaten

Die Anhänger der französischen Sozialisten stimmen über ihren Präsidentschaftskandidaten ab. Bei der heutigen Vorwahl treten sieben Bewerber aus der Regierungspartei und mehreren verbündeten Kleinparteien an. Mehr…

Paris 08:22 Uhr

Deutsche Handballer spielen gegen Katar um Viertelfinaleinzug

Deutschlands Handballer wollen im WM-Achtelfinale gegen Katar den nächsten Schritt auf dem angestrebten Weg ins Endspiel machen. Der Europameister geht mit großer Zuversicht in das Duell mit dem WM-Zweiten von 2015 heute Abend in Paris. Bundestrainer Dagur Sigurdsson hofft auf eine erfolgreiche Revanche für die Viertelfinalniederlage vor zwei Jahren. Das letzte von bisher sechs Duellen mit den Kataris gewann die DHB-Mannschaft deutlich: Im Viertelfinale der Olympischen Spiele 2016 gab es ein glattes 34:22. Mehr…

Paris 08:21 Uhr

Frankreichs Sozialisten suchen ihren Präsidentschaftskandidaten

Die Anhänger der französischen Sozialisten stimmen heute über ihren Präsidentschaftskandidaten ab. Sieben Bewerber aus der Regierungspartei und mehreren verbündeten Kleinparteien treten bei der Vorwahl an. Die Sozialistische Partei des scheidenden Staatschefs François Hollande ist schwer angeschlagen: Egal welcher ihrer Bewerber antritt, bislang liegen die Sozialisten in Wahlumfragen abgeschlagen hinter dem Konservativen François Fillon und der Rechtsaußen-Kandidatin Marine Le Pen vom Front National. Mehr…

Mainz 08:17 Uhr

„funk” hat über 70 Millionen Abrufe bei YouTube und Facebook

Die Macher des ARD/ZDF-Jugendangebots „funk” haben sich nach dem ersten Vierteljahr zufrieden gezeigt, wollen aber noch zulegen. Vom Start im Oktober bis Ende Dezember hätten die Kanäle und Formate auf YouTube 50,3 Millionen Videoabrufe, bei Facebook 22,7 Millionen Videoabrufe gehabt. Mehr…

Hückelhoven 08:03 Uhr

Radfahrer kollidiert mit Auto

Ein Radfahrer ist nach einer Kollision mit einem Auto schwer verletzt worden. Wie die Polizei jetzt mitteilte, ereignete sich der Verkehrsunfall am Samstagmittag. Mehr…

Melbourne 07:45 Uhr

Barthel scheitert in Melbourne an Venus Williams

Mona Barthel ist bei den Australian Open der Tennisprofis im Achtelfinale ausgeschieden. Die Qualifikantin aus Neumünster verlor in Melbourne 3:6, 5:7 gegen die frühere Weltranglisten-Erste Venus Williams. Mehr…

Paris 07:39 Uhr

Handballer „klarer Favorit” gegen Katar

Nach zwei Jahren kommt es für die deutschen Handballer am frühen Abend (18.00 Uhr) zur WM-Revanche gegen Vize-Weltmeister Katar. Teammanager Oliver Roggisch rechnet daher mit einer hochmotivierten Mannschaft, die DHB-Auswahl ist im Achtelfinale in Paris klarer Favorit. Mehr…

Berlin 07:29 Uhr

Kraft weist Vorwürfe im Fall Amri zurück

NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat im Fall Anis Amri ihren Innenminister Ralf Jäger und die Sicherheitsbehörden des Landes verteidigt. Sie mache niemandem persönlich einen Vorwurf, sagte Kraft der „Bild am Sonntag”. Es sei im Nachhinein eine Fehlentscheidung des Bundes und der Länder gewesen, Amris Beobachtung zu beenden und seine Gefährlichkeit nicht richtig zu beurteilen. Im Terrorabwehrzentrum von Bund und Ländern seien „alle mehrmals zu dem Ergebnis gekommen”, dass von Amri keine konkrete Gefährdung ausgehe. Mehr…

Sydney 07:27 Uhr

Erdbeben erschüttert Salomonen-Inseln und Papua-Neuguinea

Ein schweres Erdbeben der Stärke 7,9 hat die Region um die Inselgruppe der Salomonen und Papua-Neuguinea im Südpazifik erschüttert. Das Pazifische Tsunami-Warnzentrum in Hawaii warnte vor gefährlichen Wellen von 30 Zentimetern bis ein Meter über dem Wasserstand. Auf den Salomonen, auf denen etwa 570 000 Menschen leben, sind Beben auch größerer Stärke keine Seltenheit. Die Inselgruppe liegt auf dem Pazifischen Feuerring - hier schieben sich im Erdinnern verschiedene Platten untereinander. Mehr…

Aachen 07:21 Uhr

Polizei fahndet nach brutalen Schlägern

Die Polizei fahndet aktuell nach brutalen Schlägern, die am Samstagabend einen jungen Mann in der Buchkremerstraße zusammengeschlagen haben. Auch mit einem Schlagring wurde das Opfer malträtiert. Mehr…

Leipzig 07:17 Uhr

RB-Sieg gegen Frankfurt nach Torwart-Blackout

RB Leipzig hat nicht zuletzt dank eines Torwart-Blackouts samt Roter Karte auch das Verfolger-Duell gegen Eintracht Frankfurt klar gewonnen und den Drei-Punkte-Rückstand auf den FC Bayern München gewahrt. Mehr…

Neu Delhi 06:25 Uhr

Mindestens 23 Tote bei Zugunglück in Indien

Bei einem Zugunglück in Indien sind mindestens 23 Menschen ums Leben gekommen und mehr als 100 verletzt worden. Der Passagierzug entgleiste in der Nähe des Bahnhofs Kuneru im Staat Andhra Pradesh, wie die Zeitung „Times of India” unter Berufung auf einen Sprecher des Zugbetreibers berichtete. Einige Passagiere sind noch in dem Wrack eingesperrt. Die Ursache des Unglücks ist unklar. Mehr…

Washington 06:24 Uhr

Theresa May besucht Trump als erster Regierungschef

Die britische Premierministerin Theresa May wird als erster ausländischer Regierungschef mit dem frisch vereidigten US-Präsidenten Donald Trump zusammenkommen. Das Treffen werde am Freitag stattfinden, teilte das Weiße Haus mit. Sprecher Sean Spicer sagte, Trump habe bereits ein Telefonat mit dem kanadischen Premier Justin Trudeau über Zusammenarbeit und Handel geführt. Zudem habe er mit dem mexikanischen Präsidenten Enrique Peña Nieto über Sicherheit und Einwanderung geredet. Mehr…

05:04 Uhr

Galasitzung der Oecher Penn: „Gewehr-Affäre“ in aller Munde

Die Galasitzung der der Oecher Penn ist am Samstagabend wieder über die Bühne gegangen. Die „Gewehr-Affäre“ war bei den 1400 Gästen im ausverkauften Eurogress dabei in aller Munde. Im Jahr des 160-jährigen Bestehens zeigten beispielsweise Fred van Halen, Hätzblatt, Prinz Thomas III., Et Zweijestirn, Westerwaldsterne, Jürgen B. Hausmann oder die 4 Amigos ihr Können. Fotos: Andreas Steindl Mehr…

Vatikanstadt 04:44 Uhr

Franziskus fordert Schonfrist für Trump: „Warten wir ab”

Papst Franziskus gibt dem vielkritisierten neuen US-Präsidenten Donald Trump eine Bewährungschance: „Warten wir ab, was er macht, und danach wird bewertet”, sagte das Oberhaupt der Katholischen Kirche der spanischen Zeitung „El País”. Franziskus wies in diesem Zusammenhang auf „Prophezeiungen von Unglücken oder von Reichtümern, die danach nicht eintreten”, hin. Was Sie bis jetzt gehört haben, bereitet Ihnen keine Sorgen?, wurde Franziskus gefragt. Die Antwort: „Ich warte ab. Gott hat doch bei all meinen Sünden so lange auf mich gewartet.” Mehr…

Melbourne 04:41 Uhr

Aus für Barthel im Achtelfinale der Australian Open

Tennisspielerin Mona Barthel ist bei den Australian Open im Achtelfinale ausgeschieden. Sie verlor in Melbourne 3:6, 5:7 gegen die frühere Weltranglisten-Erste Venus Williams aus den USA. Damit ist bei den Damen aus deutscher Sicht nur noch Titelverteidigerin Angelique Kerber dabei. Die Weltranglisten-Erste spielt heute noch gegen Coco Vandeweghe aus den USA. Bei den Herren trifft zuvor der Hamburger Mischa Zverev auf den Weltranglisten-Ersten Andy Murray aus Schottland. Mehr…

Paris 04:17 Uhr

Deutsche Handballer spielen gegen Katar um Viertelfinaleinzug

Deutschlands Handballer sind bei der WM in Frankreich als Gruppensieger ganz souverän ins Achtelfinale eingezogen. In der Runde der besten 16 treffen sie nun heute in Paris auf Katar. Der Europameister geht mit großer Zuversicht in das Duell mit dem WM-Zweiten von 2015. Bundestrainer Dagur Sigurdsson hofft auf eine erfolgreiche Revanche für die Viertelfinalniederlage vor zwei Jahren. Mehr…

Washington 03:50 Uhr

Millionen protestieren gegen Trump

Einen Tag nach seiner Vereidigung sind gestern weltweit Millionen Menschen gegen US-Präsident Donald Trump auf die Straße gegangen. Nach Schätzungen von Medien versammelten sich allein in Washington mindestens 500 000 Menschen zu einem „Marsch der Frauen”. Die Proteste richteten sich unter anderem gegen Frauenfeindlichkeit, Gewalt, Rassismus, Homophobie und religiöse Intoleranz. Trump äußerte sich bislang nicht dazu. Er warf aber den Medien vor, absichtlich falsche Angaben über die Besuchermenge bei seiner Vereidigung am Freitag verbreitet zu haben. Mehr…

Berlin 03:28 Uhr

G20-Agrarminister beraten in Berlin über Ernährungssicherung

Die Ernährungssicherung der wachsenden Weltbevölkerung ist Thema eines G20-Treffens der Agrarminister heute in Berlin. Dabei soll es unter anderem um einen sparsameren Umgang mit Wasser und die weitere Digitalisierung der Landwirtschaft gehen. Die Konferenz am Rande der Agrarmesse Grüne Woche ist das erste Ministertreffen unter der deutschen Präsidentschaft bei der Gruppe der großen Industrie- und Schwellenländer in diesem Jahr. Erwartet wird trotz eines eigentlich geltenden EU-Einreiseverbots auch Russlands Ressortchef Alexander Tkatschjow. Mehr…

Washington 02:49 Uhr

Trump-Sprecher droht Medien - Streit um Zuschauerzahl bei Vereidigung

Das ohnehin schon angespannte Verhältnis von Donald Trump zu den Medien hat sich weiter verschärft - nur einen Tag nach der Vereidigung des Republikaners als US-Präsident. Es geht um die Zuschauerzahl bei der Amtseinführung am Freitag. Trump wirft den Medien vor, dass sie die Zahl absichtlich als zu niedrig dargestellt hätten. Auch mit Fotos, die den Publikumsandrang mit dem bei der Vereidigung Barack Obamas bei dessen Vereidigung vor acht Jahren zeigen. Trumps Sprecher drohte mit Konsequenzen, wenn sich nichts ändere. Mehr…

Banjul 02:26 Uhr

Krise in Gambia entschärft - Ex-Präsident Jammeh im Exil

Gut sieben Wochen nach seiner Wahlniederlage hat Gambias bisheriger Präsident Yahya Jammeh sein Land verlassen und damit eine drohende gewaltsame Eskalation vermieden. Am Abend flog er von der Hauptstadt Banjul nach Guinea. Anhänger verabschiedeten Jammeh auf dem Flughafen zum Teil unter Tränen. Ihm war dort ein roter Teppich ausgerollt worden. Jammeh hatte den kleinen westafrikanischen Staat 22 Jahre mit harter Hand regiert. Er hatte sich lange geweigert, seine Wahlniederlage einzugestehen und sein Amt zu räumen. Benachbarte Staaten hatten mit einer militärischen Intervention gedroht. Mehr…

Paris 02:20 Uhr

Frankreichs Sozialisten suchen ihren Präsidentschaftskandidaten

Die Anhänger der französischen Sozialisten stimmen heute über ihren Präsidentschaftskandidaten ab. Sieben Bewerber treten an. Neben dem früheren Premier Manuel Valls gelten zwei Vertreter des linken Flügels als aussichtsreiche Anwärter: die beiden Ex-Minister Benoît Hamon und Arnaud Montebourg. Die zwei Bewerber mit den meisten Stimmen kommen in die entscheidende Stichwahl in einer Woche. In Umfragen liegt die Sozialistische Partei des scheidenden Staatschefs François Hollande weit hinter dem Konservativen François Fillon und der Front-National-Kandidatin Marine Le Pen. Mehr…

Berlin 01:24 Uhr

Steinmeier: „Alte Welt des 20. Jahrhunderts endgültig vorüber”

Bundesaußenminister Frank Walter Steinmeier sieht in der Präsidentschaft von Donald Trump eine Zäsur. Mit der Wahl Trumps sei die alte Welt des 20. Jahrhundert endgültig vorüber, schreibt der SPD-Politiker in der „Bild am Sonntag”. Welche Ordnungsvorstellungen sich im 21. Jahrhundert durchsetzen würden und wie die Welt von morgen aussehen werde, sei völlig offen. Die Welt müsse sich auf unruhige Zeiten einstellen. Die Bundesregierung werde jetzt das Gespräch suchen und „der neuen Administration unsere Haltung, unsere Werte und Interessen erläutern”. Mehr…

Berlin 01:22 Uhr

Kraft weist Vorwürfe im Fall Amri zurück

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat im Terrorfall Anis Amri ihren Innenminister Ralf Jäger und die Sicherheitsbehörden des Landes verteidigt. Sie mache da niemandem persönlich einen Vorwurf, sagte Kraft der „Bild am Sonntag”. Es sei im Nachhinein eine Fehlentscheidung des Bundes und der Länder gewesen, Amris Beobachtung zu beenden, seine Gefährlichkeit nicht richtig zu beurteilen. Im Mittelpunkt der Vorwürfe stehen Zweifel an Jägers Aussage, es habe keine Möglichkeit gegeben, Amri loszuwerden oder festzusetzen. Amri hatte am 19. Dezember bei einem Anschlag in Berlin 12 Menschen getötet. Mehr…

Die Homepage wurde aktualisiert