Facebook Medienkompetenz Freisteller

Alle Artikel im
Online-Archiv

Klicken Sie auf den jeweiligen Erscheinungstag, um eine Übersicht
der Nachrichten zu erhalten, die an diesem Tag online erschienen sind.

Kirkuk 15:11 Uhr

IS erobert Ölfeld nahe Kirkuk

Nach einem gescheiterten Angriff der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) auf die nordirakische Stadt Kirkuk haben die Dschihadisten ein Ölfeld in der Nähe unter ihre Kontrolle gebracht. Mehr…

Sydney 15:00 Uhr

Stielike verpasst mit Südkorea Titel gegen Australien

Uli Stielike stützte die Hände in die Hüften und blickte nach dem Schlusspfiff konsterniert ins Leere. Der Routinier hatte gerade mit Südkorea den Titelgewinn beim Asien-Cup und damit den größten Erfolg seiner Trainer-Karriere verpasst. Mehr…

Berlin 14:48 Uhr

Richard von Weizsäcker ist tot

Er wollte Bundespräsident aller Deutschen sein - und wirkte durch seine Worte. Unvergessen seine Charakterisierung des 8. Mai 1945 als „Tag der Befreiung”. Nun ist Richard von Weizsäcker gestorben; er wurde 94 Jahre alt. Mehr…

Athen 14:48 Uhr

Griechischer Finanzminister zieht Besuch in Paris vor

– Der griechische Finanzminister Gianis Varoufakis wird sich bereits morgen mit der Führung des französischen Finanzministeriums in Paris treffen. Die neue Links-Rechts-Regierung Regierung will in den kommenden Tagen vor allem in südeuropäischen Staaten ihre Vorstellungen darüber präsentieren, wie es mit dem Schuldenberg des Landes weitergehen soll. Auch der griechische Regierungschef Alexis Tsipras startet am Montag eine Roadshow. Es sind Besuche in Zypern, Italien und Paris sowie ein Treffen mit EU-Kommissionspräsident Jean- Claude Juncker geplant. Mehr…

Val di Fiemme 14:46 Uhr

Kombinierer Rießle/Faißt Zweite beim Teamsprint

Beste Freunde werden Fabian Rießle und Jörgen Graabak ganz sicher nicht. Beim Weltcup der Nordischen Kombinierer in Val di Fiemme zockte der Norweger im Zielspurt des Team-Sprints den 24-Jährigen schon wieder ab und sicherte Norwegen I mit Jan Schmid den Sieg. Mehr…

Berlin 14:45 Uhr

Alt-Bundespräsident Richard von Weizsäcker ist tot

Der frühere Bundespräsident Richard von Weizsäcker ist im Alter von 94 Jahren gestorben. „Wir verlieren einen großartigen Menschen und ein herausragendes Staatsoberhaupt”, schrieb Bundespräsident Joachim Gauck in einem Kondolenzschreiben an die Witwe Marianne Freifrau von Weizsäcker. Er würdigte seinen Vorgänger als „moralische Instanz”. Politiker aller Bundestagsparteien sprachen von einem großen Verlust. Der CDU-Politiker war von 1984 bis 1994 Bundespräsident - er beeinflusste mit wegweisenden Reden das politische Klima in Deutschland. Mehr…

Wuppertal 14:43 Uhr

Räuber feuert auf Polizisten und tötet sich selbst

Ein schwer bewaffneter Räuber hat auf zwei Polizisten in Wuppertal gefeuert und sich kurz danach selbst erschossen. Zeugen hatten am Freitagabend nach Polizeiangaben beobachtet, dass sich ein Mann an Autos zu schaffen machte. Als sich die alarmierten Beamten dem mutmaßlichen Autoknacker näherten, habe der 44-Jährige sofort das Feuer eröffnet. Mehr…

Athen 14:26 Uhr

Tsipras will für seinen Kurs werben

Der neue griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras will in der kommenden Woche vor allem südeuropäische Staaten besuchen, um seine Vorschläge zur Lösung der griechischen Schuldenkrise zu präsentieren. Mehr…

New York 14:10 Uhr

Burger-Kette Shake Shack erobert die Börse im Sturm

Während der Fastfood-Primus McDonalds mit Problemen kämpft, ist der kleinen New Yorker Burgerkette Shake Shack ein beeindruckendes Börsendebüt gelungen. Zum Handelsschluss am Freitag schoss der Kurs um über 118 Prozent auf 45,90 Dollar hoch. Mehr…

Rom 14:00 Uhr

Sergio Mattarella ist Italiens neuer Staatspräsident

Der Verfassungsrichter Sergio Mattarella ist zum neuen italienischen Staatspräsidenten gewählt worden. Die Entscheidung für den 73-Jährigen ist ein Erfolg für Regierungschef Matteo Renzi, der den Kandidaten seiner Demokratischen Partei (PD) im vierten Wahlgang durchbringen konnte. Mehr…

Bremen 13:50 Uhr

Lucke will allein an die AfD-Spitze - Kein Kaninchenzüchterverein

Der Vorsitzende der AfD, Bernd Lucke, hat beim Bundesparteitag der Alternative für Deutschland für einen alleinigen Parteivorsitz geworben. Lucke sagte vor 1675 AfD-Mitgliedern in Bremen, die Partei müsse künftig professioneller geführt werden, von einem einzigen Vorsitzenden, mit einem Generalsekretär als „rechte Hand”. „Wir sind kein Kegelclub oder Kaninchenzüchterverein”, betonte Lucke. Der Bundesvorstand der jungen Partei habe bisher aufgrund der komplizierten Führungsstruktur „stümperhaft” gearbeitet. Bisher hat die AfD eine Dreierspitze. Mehr…

Rom 13:45 Uhr

Sergio Mattarella zum neuen Staatspräsidenten Italiens gewählt

Sergio Mattarella ist neuer Staatspräsident Italiens. Der 73 Jahre alte Verfassungsrichter erhielt in Rom im vierten Wahlgang die notwendige absolute Mehrheit der Stimmen des Wahlgremiums. Damit konnte Regierungschef Matteo Renzi wie erhofft den Kandidaten seiner Demokratischen Partei durchbringen. Der Verfassungsrichter ist Nachfolger von Giorgio Napolitano und der zwölfte Präsident Italiens. Erwartet wird, dass er am Montag oder Dienstag den Amtseid ablegt und eine Rede vor dem Parlament hält. Mehr…

Pfinztal 13:45 Uhr

Kind stirbt bei Wohnhausbrand - Ursache unklar

Ein 18 Monate alter Junge ist bei einem Wohnhausbrand in Baden-Württemberg ums Leben gekommen. Sein vierjähriger Bruder kam schwer verletzt ins Krankenhaus und schwebte nach Polizeiangaben noch in Lebensgefahr. Das Feuer war gestern Abend aus bislang ungeklärter Ursache ausgebrochen. Nachdem die 28 Jahre alte Mutter den Brand bemerkt hatte, war sie mit der fünf Jahre alten Tochter ins Freie geflüchtet, berichtete die Polizei. Zwei Mitarbeiter eines Bauhofs rannten in das Gebäude in Pfinztal und holten die beiden Jungen aus den Flammen. Mehr…

Berlin 13:06 Uhr

Richard von Weizsäcker: Mann des Wortes

Richard von Weizsäcker hat wie kaum ein anderer Politiker mit Worten das politische Klima Deutschlands beeinflusst. Der frühere Bundespräsident galt auch nach seiner Amtszeit (1984-1994) als politische und geistige Leitfigur. Zitate von ihm: Mehr…

Spissky Stvrtok 12:59 Uhr

Bus verunglückt im Schnee: 3 Tote und 27 Verletzte in Slowakei

Bei einem Busunfall im Osten der Slowakei sind mindestens drei Menschen ums Leben gekommen. Von den 27 Verletzten seien sechs in kritischem Zustand, teilte das Gesundheitsministerium in Bratislava mit. Der tschechische Linienbus mit fast vierzig Reisenden war auf dem Weg von Prag nach Uschgorod in der Ukraine an der Autobahnabfahrt Spissky Stvrtok von der Straße abgekommen und gegen die Metallkonstruktion einer Hinweistafel geprallt. Mehr…

Berlin 12:57 Uhr

Gauck: Von Weizsäcker war „moralische Instanz”

Bundespräsident Joachim Gauck hat seinen verstorbenen Vorgänger Richard von Weizsäcker als ein „herausragendes Staatsoberhaupt” gewürdigt. Die Nachricht erfülle ihn mit tiefer Trauer. Deutschland verliere einen großartigen Menschen. Er habe das Amt des Bundespräsidenten auf bleibende Weise geprägt und sei ein Zeuge des Jahrhunderts gewesen, schrieb Gauck in einem Kondolenzschreiben an die Witwe. Für die meisten Menschen sei Richard von Weizsäcker eine moralische Instanz gewesen. Mehr…

Sydney 12:52 Uhr

Stielike verpasst Titel mit Südkorea - Australien gewinnt Asien-Cup

Trainer Uli Stielike hat mit Südkorea den Titelgewinn beim Asien-Cup verpasst. Das Team verlor das Finale in Sydney gegen Australiens Fußball-Auswahl mit 1:2 nach Verlängerung. James Troisi erzielte in der 105. Minute den entscheidenden Treffer zum erstmaligen Triumph des Gastgebers. Nach dem Rückstand durch Massimo Luongo hatte Bayer Leverkusens Heung-Min Son Südkorea in der 91. Minute noch in die Verlängerung gerettet. Mehr…

Wien 12:49 Uhr

Miterfinder der Anti-Baby-Pille Djerassi gestorben

Carl Djerassi, der Miterfinder der Anti-Baby-Pille, ist tot. Er starb in der Nacht im Alter von 91 Jahren in San Francisco an einer langen und schweren Krankheit. Das Museum Albertina in Djerassis Geburtsstadt Wien bestätigte den Tod und berief sich auf Informationen von Djerassis Sohn. Djerassi gelang 1951 mit zwei Kollegen die Herstellung des Schwangerschaftshormons Gestagen. Daraus ging einige Jahre später die Anti-Baby-Pille hervor. Mehr…

Berlin 12:26 Uhr

Richard von Weizsäcker: Politische Autorität bis in den Tod

Richard von Weizsäcker war bis zu seinem Tode eine politische Autorität weit über die Grenzen Deutschlands hinaus. Der frühere Bundespräsident verkörperte nach Weltkrieg und Holocaust wie kaum ein anderer das geläuterte, weltoffene Deutschland. Am 8. Mai jährt sich zum 30. Mal seine wohl berühmteste Rede zum Kriegsende 1945. In der Bevölkerung galt er als Idealtypus eines deutschen Staatsoberhaupts. Alle Nachfolger mussten sich an ihm messen lassen. Mehr…

Athen 12:23 Uhr

Führung der griechischen Privatisierungsbehörde entlassen

Die neue Regierung in Athen hat die Führung der griechischen Privatisierungsbehörde entlassen. Dies berichtete die griechische Presse. Wie die Deutsche Presse-Agentur aus Kreisen des Finanzministeriums erfuhr, sei dies „ein erster Schritt für die neue Privatisierungspolitik” der Regierung. Nach dem Stopp der Privatisierungen sind Pläne für den Verkauf von Teilen der Elektrizitätsgesellschaft, der Verpachtung von Teilen der Häfen von Piräus und Thessaloniki, der Privatisierungen der griechischen Eisenbahnen sowie staatlicher Raffinerien auf Eis gelegt. Mehr…

Wolfsburg 12:10 Uhr

Bayern erleben „keine Katastrophe”, aber „kleiner Schock”

Die Mienen der Spieler und Funktionäre des FC Bayern München sprachen Bände. Clubchef Karl-Heinz Rummenigge und Sportvorstand Matthias Sammer stapften missmutig nach der Fußball-Lehrstunde zum Bundesliga-Rückrundenauftakt an den wartenden Journalisten vorbei. Mehr…

Melbourne 11:50 Uhr

Serena Williams gewinnt zum sechsten Mal Australian Open

Serena Williams hat zum sechsten Mal die Australian Open gewonnen. Die Weltranglisten-Erste aus den USA entschied in Melbourne das Endspiel gegen die Russin Maria Scharapowa mit 6:3, 7:6 für sich. Nach 1:51 Stunden verwandelte die 33-Jährige ihren dritten Matchball. Damit feierte Williams ihren 19. Titel bei einem Grand-Slam-Turnier, nur Steffi Graf hat mehr. Die Weltranglisten-Zweite Scharapowa verlor das 16. Match in Serie gegen die jüngere der beiden Williams-Schwestern. Mehr…

Antwerpen 11:47 Uhr

Millionenwerte in Fingernagelgröße

Überquellende Aschenbecher stehen neben benutzten Pappbechern, in denen Ränder noch Kaffeespuren andeuten. Die zwei großen Schreibtische sind aneinandergeschoben. Verstreut zwischen Radiergummis, Stiften und Papier liegen kleine gefaltete Zettel. „Was brauchst Du?“, fragt Herr Fessel. Mehr…

Tongeren 11:40 Uhr

Sonntags um sechs beginnt das Feilschen

Tongeren: Im Zentrum der Stadt lässt der typisch belgische Zeitvertreib mit seinem Kosmos des Feilschens und der Eitelkeiten aus zweiter Hand eine lebendige Atmosphäre entstehen. Da stehen die Ikonen auf dem Asphalt, liegen „alte Meister“ auf löchrigen Decken, werden Pappkartons zu Wühlkisten und Schatztruhen umfunktioniert. Mehr…

Athen 10:54 Uhr

Griechischer Premier Tsipras startet „Roadshow” bei Euro-Partnern

Der neue griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras will in der kommenden Woche vor allem südeuropäische Staaten besuchen. Dort präsentiert er seine Vorschläge zur Lösung der griechischen Schuldenkrise. Tsipras reist am Mittwoch nach Paris zu einem Treffen mit dem französischen Präsidenten François Hollande. Tsipras „Roadshow” bei den Euro-Partnern startet aber bereits am Montag auf Zypern. Am Dienstag ein Treffen mit dem italienischen Regierungschef Matteo Renzi in Rom geplant. Mehr…

Stuttgart 10:50 Uhr

Ecclestone: Formel 1 soll lauter, Autos sollen aggressiver sein

Bernie Ecclestone will mit „aggressiv” aussehenden Autos, lauteren Motoren und weniger Regeln gegen den Zuschauerschwund in der Formel 1 ankämpfen. Der 84 Jahre alte Brite schloss sich unter anderem Niki Lauda an, der mehr Leistung bei den Motoren in der Königsklasse fordert. „Ein Formel-1-Motor sollte mehr als diese 1000 PS leisten. Und er muss laut sein. So laut, dass die Leute sofort wissen, dass es sich um einen Formel-1-Motor handelt”, sagte Ecclestone „auto-motor-und-sport.de”. Mehr…

Jaunde 10:49 Uhr

Kampf gegen Boko Haram in Kamerun: Über 120 Islamisten getötet

Bei schweren Kämpfen zwischen der islamistischen Terrorgruppe Boko Haram und Truppen aus dem Tschad sind in Kamerun mindestens 123 Extremisten und drei Soldaten ums Leben gekommen. Das berichtet der französische Sender RFI unter Berufung auf die tschadische Armee. Demnach hatte Boko Haram zwei Mal den Ort Fotokol im Norden des Landes attackiert, wo seit Mitte Januar Streitkräfte aus dem Tschad stationiert sind. Sie sollen Kameruns Armee im Kampf gegen die Terroristen unterstützen. Den Soldaten sei es gelungen, die Islamisten zurückzudrängen, heißt es. Mehr…

Region 10:43 Uhr

Salz bis zur Decke: Besuch in der Straßenmeisterei

Bruno Alzer gerät ins Schwärmen, wenn er an die Eifelwinter früherer Zeiten zurückdenkt. „Da lagen jeden Morgen zehn Zentimeter Schnee.“ Und wenn es ganz dick kam, dann nahm das Räumfahrzeug auch schon mal ein Paket Tageszeitungen mit, um es in Widdau punktgenau für den Boten zu platzieren, und ersparte damit dem Lieferanten die halsbrecherische Fahrt ins Rurtal. Mehr…

München 10:32 Uhr

Narrhalla verleiht Heino den Karl-Valentin-Orden

Für seinen „feinen Humor” und die Fähigkeit, „sich selbst auf den Arm zu nehmen”, hat die Münchner Faschingsgesellschaft Narrhalla Schlagersänger Heino (76) mit dem Karl-Valentin-Orden ausgezeichnet. Mehr…

Aachen 10:22 Uhr

Von Kopf bis Fuß auf Gesundheit eingestellt

Dr. Arvi Päärmann ist von Kopf bis Fuße auf Gesundheit eingestellt. Wenn man seine Praxis für Alternative Augenheilkunde betritt, spürt man das sofort: Ruhige und leise Musik im Hintergrund, helle freundliche Räume und eine dampfende Tasse mit erlesenem grünen Tee steht auch schon parat. Mehr…

Dortmund 10:05 Uhr

NRW hat so viele Jäger wie noch nie

Die Zahl der Jäger ist in Nordrhein-Westfalen auf Rekordhöhe gestiegen. Die Jägerschaft wuchs 2014 kräftig um 4500 auf 87.272 Personen. Der Anstieg um 5,4 Prozent ist deutlich höher als im Bundesdurchschnitt. Mehr…

Frankfurt/Main 10:01 Uhr

Juliette Gréco verabschiedet sich von der Bühne

Mit 88 Jahren wird sich Juliette Gréco, die große Dame des französischen Chanson, von der Bühne verabschieden. Das einzige Deutschlandkonzert ihrer Abschiedstournee wird die Sängerin am 10. Mai in Frankfurt in der Alten Oper geben. Dies gab der Konzertveranstalter BB Promotion bekannt. Mehr…

Dortmund 09:14 Uhr

Jäger sind ohne Nachwuchsprobleme

Deutschlands Jäger haben keine Nachwuchssorgen. Jahr für Jahr steigt die Zahl der Jagdschein-Inhaber. 2014 hat die Jägerschaft den Rekordstand von fast 370 000 aktiven Jägern erreicht, ein Plus von mehr als zwei Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Mehr…

Aachen 08:28 Uhr

Dschungelcamp: Von Managern, Liebhabern und Hoden

Ja, es ist fast geschafft. Nur noch einmal langweilen, dann wissen wir, wer Dschungelkönig ist. Maren, die esoterische Lästertante, Tanja, die Laberbacke oder Traumschwiegersohn Jörn. Rolfe musste gehen. Mehr…